WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

BuchHaus

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 18. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Trialog im Gewächshaus


V.l. Georg Lange, Toni Bechthold, Felix Gschwind und Daniela Bellin am Sonntagabend im Gewächshaus der Gärtnerei Brenneis in Eberbach-Nord. (Foto: Thomas Wörner)

(tw) Schon zum vierten Mal konnte Familie Brenneis am Sonntagabend Gäste zu einem Jazz Me Event in Ihrer Gärtnerei begrüßen. In seiner kurzen Einführung begrüßte Ralph Brenneis die Gäste im Gewächshaus, das normalerweise als Ausstellungsraum dient und für den Musikabend frei geräumt wurde. Man habe bei Jazz Me das Konzept geändert und dieses Jahr vor allem junge Künstler und Nachwuchskünstler eingeladen. Bei dieser Gelegenheit bedankte er sich auch bei der Volksbank Neckartal, ohne deren Engagement Jazz Me in dieser Form nicht möglich wäre, wie Brenneis betonte. Anschließend wurden die jungen Musiker vorgestellt.

Der Trialog war am Sonntag eigentlich mehr ein Quadrolog. Für Saxophonistin Leonie Freudenberger, die kurzfristig mit dem Landesjazzorchester zu einem Auftritt nach Abu Dhabi reisen musste war Toni Bechthold gekommen und Gitarrist und "Bandchef" Felix Gschwind freute sich schon auf das Zusammenspiel mit dem Saxophonisten, der in Nürnberg studiert. Georg Lange war wie geplant an der Trompete. Dazugekommen war Sängerin Daniela Bellin. Die Musiker spielen auch zusammen in der Gruppe "Sightwinder", einer etwas größeren Gruppierung, mit der sie Konzerte in größerem Rahmen geben.

Die jungen Künstler sind bekannt für ihre Pop-Jazz Arrangements und hatten am Sonntag vor allem bekannte und aktuelle Poptitel auf ihrer Setliste. Lieder von Amy Winehouse ( "Valerie"), Norah Jones ("Sunrise", "Don`t know why", sowie eine ganze Reihe Songs von Stevie Wonder ("I Wish", "Isn`t she lovely", "You are the sunshine of my life" und "Sir Duke"). Etwas bluesiger wurde es bei "Sweet home Chicago", das man unter anderem von den Blues Brothers kennt. Dass sie auch "gestandenen Jazz" hervorragend beherrschen, bewies die Formation mit "Anthropology"(Parker, Gillespie, Bishop).
Mit "Venice`s waiting", dem Titelsong der CD die mit der Gruppe "Sightwinder" aufgenommen wurde, "Funk it up", "Le voyage" einem "Experimentalstück" und "Song for the O", dem erklärten Lieblingssong von Sängerin Dani hatte man auch bemerkenswerte eigene Stücke im Programm. Als Zugabe gab es "Little Wing" (Jimi Hendrix) und "I remember Clifford" (Benny Golson/Terminal).

Infos im Internet:
www.sightwinder.de


27.10.08

[zurück zur Übersicht]

© 2008 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Stadtwerke Eberbach

Werben im EBERBACH-CHANNEL