WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 21. Februar 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Jazz im Gewächshaus mit Quartet No. 2


Julian Hahn (Kontrabass), Paul Immel-Kandl (Schlagzeug), Matti Oehl (Saxophone), Julius Eberhard (Klavier) sind das "Quartet No.2".(Foto:Wörner).

(tw) JazzMe in den Räumen der Gärtnerei Brenneis hat mittlerweile Tradition. Gestern Abend konnte Ralph Brenneis seinen zahlreichen Gästen das Quartet No. 2 aus Dresden ankündigen. Die Formation gewann im vergangenen Jahr, als Vertreter Sachsens im bundesweiten Wettbewerb "Jugend jazzt" in Hannover mehrere Preise

Kulturamtsleiter Tobias Soldner wies bei seiner Begrüßung nochmals auf das geänderte Konzept der Reihe JazzMe hin, wo jungen preisgekrönten Ensembles des Wettbewerbs "Jugend jazzt" die Möglichkeit gegeben wird an besonderen Orten aufzutreten. Soldner freute sich über die vielen Jugendlichen im Publikum. Sichtbarer Beweis dafür, dass JazzMe auch von der Jugend angenommen wird und ein interessiertes Publikum nachwächst.

Das Quartet No. 2, das sich Ende 2008 gründete, fand von Anfang an Zustimmung bei den Jazzfans im Gewächshaus. Alleine schon die Ankündigung des ersten Titels, einer Volksliedbearbeitung von "So treiben wir den Winter aus" führte zu ersten Beifallsbekundungen und Jubel bei den "wintermüden" Eberbachern. Die Intonation dann, ein gelungener Einstieg, bei dem die jungen Musiker ein erstes Mal ihre Klasse unter Beweis stellten. Weiter ging es mit anspruchsvollen eigenen Kompositionen, Bearbeitungen und Arrangements meist von Julius Eberhard (Klavier) aber auch vom äußerst experimentierfreudigen Drummer Paul Immel-Kandl. Ihre Jazz-Standards im Programm bereicherten die vier Musiker mit einfühlsamen oder explosiven, aber immer passenden Improvisationen. Das bunt gemischte Publikum war durchweg begeistert und am Ende gab es langen Applaus. Mit der zweiten Zugabe war dann auch die Sache mit dem Namen geklärt, den sich die vier Musiker gegeben hatten. Sie spielten das "Quartet No. 2" des berühmten Jazz-Komponisten und Pianisten Chick Corea.


15.03.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL