WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 01. Oktober 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Silberne Ehrennadel der Stadt für Sabine Wann und Marius Tanasescu


(Fotos: Andreas Held)

(bro) (ah)Der MGV Eintracht-Sängerbund Hirschhorn nahm den Schlagerabend zum Auftakt seines Jubiläumsjahres zum Anlass, um im Rahmen eines bunten musikalischen Programms verdiente Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit zu ehren.

Auf sein 150-jähriges Bestehen kann der Chor in diesem Jahr zurückblicken. Nicht weniger als ein Drittel dieses Weges hat Edwin Hess schon als aktiver Sänger mit beschritten. Für diese 50 Jahre Chorgesang durfte er von der Vorsitzenden des Sängerkreises Neckartal, Jutta Ihrig, eine Ehrenurkunde und den Ehrenausweis des Deutschen Sängerbundes entgegennehmen. Eine besondere Ehrung natürlich auch vom MGV, schließlich sind 50 Jahre aktive Mitgliedschaft nichts Alltägliches, zumal in der heutigen Zeit. Daher ließ es sich MGV-Vorsitzender Karlheinz Happes nicht nehmen, Hess zum Ehrenmitglied zu ernennen. Weitere Ehrungen des Sängerbundes für 40-jähriges aktives Singen im Chor gingen an Resi Henk (sie ist seit Beginn des Frauenchores 1990 dabei und hat zuvor in Schönau gesungen) sowie an Heinz Leippe, für 25 Jahre Chorgesang wurde Reinhard Mühlbauer ausgezeichnet.

Jeder Verein lebt auch von seinen fördernden Mitgliedern. Dem Hirschhorner Chor halten schon sehr viele lange Zeit die Treue, darunter auch einige ehemals aktive Mitglieder. Insgesamt wurde 20 Fördermitgliedern eine Ehrung zuteil, allerdings konnten sie nicht alle an diesem Abend persönlich entgegennehmen. Bereits seit 60 Jahren unterstützen den Chor: Rudolph Berger, Josef Fink, Georg Heckmann, Hugo Kaiser, Paul Riedel, Heinrich Steinbauer und Ferdinand Zipp. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Gebhart Kittel, Rudolf Kittel und Siegfried Rudolf geehrt, für 40-jährige Herbert Blum. Seit 25 Jahren dabei sind Gunther Ehret, Michael Kaufmann, Egon Lang, Axel Leippe, Josef Piccoli, Harald Sattler, Karl-Heinz Schaffarczyk, Harald Vogel und Rüdiger Wann.

Klar, dass bei den Kinder- und Jugendchören andere Mitgliedszeiten für eine Ehrung gelten müssen, doch auch hier können einige der jungen Hirschhorner Gesangstalente schon auf eine mehrjährige Chorerfahrung zurückblicken. Eine Ehrennadel des Hessischen Sängerbundes für dreijährige Chorzugehörigkeit und eine Urkunde des Vereins erhielten Lea Bommer und Laura Polzer von den "Hit Kids" sowie Jana Bommer, Lena Seip und Ilka Wieder von den "Cool Teens". Da der Sängerbund dann erst wieder nach zehn Jahren Kinder- oder Jugendchorzugehörigkeit eine Ehrung vorsieht, gab es für alle, die seit der Gründung vor fünf Jahren mitsingen, noch eine Urkunde vom MGV. Diese Urkunde - das Motiv darauf hatten die Kinder übrigens selbst gestaltet - erhielten Yasmin und Julia Feller, Michelle Grad, Lara Neibert, Helene und Paul Streffer sowie Fransziska Walter, alle von den "Cool Teens".

Damit hatte der Reigen der Ehrungen aber noch kein Ende. Eine ganz besondere Auszeichnung hatten noch Bürgermeisterin Ute Stenger und Stadtverordnetenvorsteherin Dr. Irmtrud Wagner mitgebracht. Als Anerkennung für besondere Verdienste verleiht die Stadt Hirschhorn Ehrennadeln an Bürger, die sich durch außergewöhnliches Engagement auszeichnen. Als erste Frau im Sängerbund durfte Sabine Wann die Ehrennadel in Silber entgegennehmen. Sie engagiert sich seit elf Jahren ehrenamtlich für den Chor, zunächst neun Jahre als Schriftführerin, seit 2008 als zweite Vorsitzende. Überrascht über seine Ehrung war auch Chorleiter Marius Tanasescu. Er feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Dirigentenjubiläum beim MGV Eintracht-Sängerbund und wurde hierfür ebenfalls mit der Silbernen Ehrennadel der Stadt ausgezeichnet. Ein besonderer Dank galt Tanasescu auch von Seiten des Chores für sein engagiertes Wirken. MGV-Vorsitzender Happes sprach ihm im Namen des gesamten Chores seinen Dank aus und überreichte dem sichtlich gerührten Chorleiter in Anerkennung seiner Verdienste eine Goldmünze.

Dass der Hirschhorner Chor nicht 150 Jahre alt, sondern vielmehr jung ist, davon konnten sich die zahlreichen Besucher bei dem rundum gelungenen Schlagerabend überzeugen, der den würdigen Rahmen für die Ehrungen bot.

19.03.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL