WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 27. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Wohin führt der Weg?

(bro) (ka) Andreas Körber, der erste Vorsitzende des FC 1909 Hirschhorn e.V., konnte zu Beginn der Mitgliederversammlung unter den Teilnehmern auch einige Ehrenmitglieder begrüßen. Nach dem Verlesen der Tagesordnung (schriftliche Anträge gingen keine ein) gedachten die Anwesenden den verstorbenen Mitgliedern und Freunde.

Im Anschluss wurden die Rechenschaftsberichte vorgetragen, die mit den Ausführungen des ersten Vorsitzenden begannen. Andreas Körber schaute auf das Jubiläumsjahr zurück, das auf drei Säulen aufgebaut war. Dem Festakt im März folgte der Sommerevent und mit dem FC-Ball im Dezember wurde das 100-jährige Bestehen abgeschlossen. "Ein tolles Jahr", so Körber, bei dem die Augen beim verlesen noch funkelten, denn der FC Hirschhorn hatte Großes geleistet. Dank wurde ausgesprochen an die Arbeitskreise, den vielen - auch von anderen Vereinen - freiwilligen Helfern und nicht zuletzt den Sponsoren, ohne die solche große Veranstaltungen nicht möglich wären.

Neben den Festivitäten lief auch noch einiges rund um den FCH ab. Körber verwies auf sechs Floh- und zwei Antikmärkte, bei denen der Fußballclub für die Bewirtung verantwortlich war, die Move-It-Party zusammen mit der DLRG, Senioren und Jugendspiele sowie Hallenspieltage wurden durchgeführt. Dazu kommt noch die Pflege des Sportgeländes incl. dem Mähen des Rasens. Ein riesiger Zeitaufwand, bei denen die Mitarbeit der Mitglieder, anders als bei den Feierlichkeiten, doch sehr zu wünschen übrig ließ. Die Miene des ersten Vorsitzenden wurde zusehend ernster. Die Lage wird immer prekärer, den ohne die Unterstützung der Mitglieder sieht Körber für den FC eine schwarze Zukunft voraus. Mit diesen deutlichen Worten schloss der erste Vorsitzende seine Ausführungen ab.

Andrea Müller, verantwortlich für die Kasse des FC, legte im Anschluss die Zahlen für das zurückliegende Jahr vor, mit denen der Verein zufrieden sein kann. Lars Albert, der mit Uwe Kölbl die Kasse prüfte, bescheinigte Müller eine einwandfreie Buchführung.

Jürgen Reinwald, der zweite Vorsitzenden, las den Bericht des Spielausschussvorsitzenden Joachim Debo vor, der in dieser Woche aus beruflichen Gründen zurücktrat. Wieder ist eine Lücke von anderen Mitgliedern zu schließen. Sportlich belegte die Mannschaft zum Jahresende einen vorderen Mittelfeldplatz und erreichte das Kreispokalhalbfinale, das am 28.April in Hirschhorn stattfindet. Ein toller Erfolg der ersten Mannschaft, aber mit der Spielgemeinschaft Hirschhorn/Moosbrunn in der "Kreisklasse C Mitte" lief es nicht so, wie es sich der FC Hirschhorn vorstellte.

Auch der Bericht des Jugendleiters Rainer Heckmann fiel nicht gerade schön aus. Trainer und Betreuer aus dem Kreis des FCH fehlen an allen Ecken, um den jungen Akteuren das Fußballspielen richtig beizubringen. Positives konnte Heckmann jedoch auch berichten. Bei den Jugendturnieren im Jubiläumsjahr konnte die Jugendabteilung 50 Mannschaften begrüßen, außer den Rundenspielen fanden auch noch drei Hallenspieltage in Hirschhorn statt. Außerdem fand sich eine Mädchen/ Damenmannschaft zusammen, die unter der Leitung von Heike Schmitt und Bianca Heckmann trainieren.

Harald Heiß, der Leiter der Alten Herren Abteilung, schloss die Rechenschaftsberichte ab. 29 "Ältere Fußballfreunde" gehören den Alten Herren an, die im letzten Jahr sieben Freundschaftsspiele absolvierten, bei denen vier Siege eingefahren wurden und nur einmal als Verlierer den Platz verlassen werden musste. Andere Aktivitäten fielen wegen dem Jubiläumsjahr aus, werden aber in diesem Jahr wieder aktiviert.

Benjamin Bergmann beantragte im Anschluss die Entlastung für den Vorstand für das Geschäftsjahr 2009. Einstimmig, mit den Enthaltungen der Vorstandsmitglieder. wurde die Vereinsführung entlastet.

Bei dem Punkt "Verschiedenes" wurde kurz über die Fortsetzung einer Radio-Regenbogen-Party gesprochen, bevor Andreas Körber nach 50 Minuten die Versammlung schließen konnte.

29.03.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL

VHS