WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 25. November 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Für Deutsche Meisterschaften qualifiziert - Männer scheitern hauchdünn


(Foto: privat)

(bro) (dm)Sensationell sicherte sich die Indiaca Frauenmannschaft des TVE am vergangenen Wochenende bei den Süddeutschen Meisterschaften in Emmendingen/Breisgau die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Platz vier in der Endabrechnung reichte aus, um unter den besten zehn Teams aus Deutschland zu stehen. Ein Traum für das Indiaca-Team des TV Eberbach geht somit in Erfüllung. Nach nur drei Jahren hat man vom Newcomer zu den Spitzenteams aufgeschlossen und darf jetzt am 29./30. Mai die Eberbacher Fahnen an der Deutschen Meisterschaft vertreten.

Noch in der Halle knallten die Sektflaschen, nachdem die Qualifikation für die TVE-Frauen feststand. Spielführerin Simone Fleck hüpfte mit ihren Mitspielerinnen im Kreis und wusste sofort: "Das ist der perfekte Tag. Eine Sensation für den Trendsport Indiaca in Eberbach. Unsere Mannschaft spielt erst seit September 2009 in dieser Besetzung zusammen und kann schon heute den größten Erfolg feiern. Wir fahren zur Deutschen Meisterschaft."

Besonders die Zuspielerinnen Ann-Katrin Knopf und Mirjam Kappes hatten mit gelungenen Aktionen die Angreiferinnen Melanie Müller, Carina Gleinig und Simone Fleck bestens in Szene gesetzt. "Grundlage für diesen Erfolg war die positive Einstellung und eine gute Grundordnung auf dem Feld. Wir haben keinen Ball verloren gegeben. Die Anpassung an das Spielsystem unserer Männer gab uns Variationsmöglichkeiten im Angriff, mit der wir den ein oder anderen überraschen konnten. Kämpferisch konnten wir die ausgelegte Taktik voll umsetzten", freute sich Melanie Müller über den Auftritt bei der Süddeutschen Meisterschaft.

Für Melanie Müller wird dies die dritte Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften sein, nachdem sie 2005 und 2006 mit ihrem vorherigen Verein dieses Ereignis bereits erleben konnte. Lediglich Indiaca Malterdingen, Enzweihingen und der TSV Grünwinkel konnten sich vor dem TVE behaupten.

Leider konnte sich das Männerteam trotz starkem Auftritt diesen Traum nicht erfüllen. Die entscheidende Party um den letzten Qualifikationsplatz ging verloren. In einer starken Vorrundengruppe traf der TVE zunächst ausschließlich auf Mannschaften aus der Dt. Indiacaliga, sicherte sich mit Platz drei hinter Grünwinkel und dem VFL Gerstetten aber die Option auf das Entscheidungsspiel. Im Spiel um Platz fünf traf man auf die bayerische Mannschaft des ISC Reiertshausen, die gewöhnlich ebenfalls in der ersten Liga aktiv ist und am Wochenende in Bestbesetzung antreten konnte. Dagegen musste man beim TV Eberbach den verletzten Michael Kandziora ersetzen. Dennoch legte der TV Eberbach von Beginn an vor und erarbeitete sich mit variablen Angriffen einen Fünf-Punkte-Vorsprung. Trotz Führungswechsel kämpfte sich die Truppe um Spielertrainer Daniel Müller zurück und verwandelte den zweiten Satzball zum 25:23 für Eberbach. Nach einer längeren Verletzungspause änderte der ISC Reichertshausen seine taktische Aufstellung und kam im zweiten Satz selbst immer besser ins Spiel. Während die Angreifer Ferris Jung, Daniel Scheuermann und Johannes Baderschneider vermehrt am Block scheiterten, bot der eigene Block dem Gegner immer wieder Lücken für Punktgewinne. Folgerichtig ging der zweite Satz deutlich an den ISC Reichertshausen. Im entscheidenden dritten Satz entwickelte sich ein spannendes Duell auf Augenhöhe, wobei die erfahrene Mannschaft aus Reichertshausen konsequent die Eberbacher Youngster Ferris Jung und Maximilian Schell anspielten. Daniel Müller und Johannes Baderschneider konnten zwar beim Stand von 21:24 mit einem gelungenen "Aufsteiger" für anerkennendes Raunen in der Halle sorgen, am letztendlichen Satzgewinn für Reichertshausen konnte man aber nichts mehr ändern.

Trotz sichtlicher Enttäuschung feierte die Männermannschaft die eigene Leistung und die erfolgreiche Qualifikation der Frauen. Sicherlich wird das komplette Indiaca-Team des TV Eberbach gemeinsam mit den Frauen zur Deutschen Meisterschaft anreisen und das eigene Team lautstark unterstützen. Der TV Eberbach ist in der nationalen Elite angekommen und konnte allen Teams Paroli bieten. Anerkennung für die Eberbacher Leistung kam direkt von dem ein oder anderen Nationalspieler, die den TVE in der kommenden Saison gerne in der Dt. Indiaca Liga begrüßen würden. Dafür gilt es jetzt wieder, das Pflichtprogramm in der Badenliga anzunehmen.

27.04.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Zahradnik Heizöl

Stellenangebot