WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 30. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Türkspor Beerfelden - SV Beerfelden 1:2

(bro) (ge) Einen knappen Erfolg konnte der SV Beerfelden am vergangenen Samstag im Derby bei Türkspor Beerfelden verbuchen. Die zahlreichen Zuschauer auf der Heumatte sahen in der ersten Halbzeit eine Partie, bei der sich beide Teams nahezu neutralisierten, und sich das Geschehen auf dem Platz hauptsächlich im Mittelfeld darstellte. Torchancen waren hüben wie drüben rar gesät. So war es auch nicht verwunderlich, dass es mit einer Nullnummer zur Halbzeit in die Kabinen ging. Die Pausen-Würstchen trösteten so manchen Besucher über das bis dahin höhepunktarme Geschehen hinweg.

Nach der Pause entwickelte der SVB dann etwas mehr Druck und erzielte in der 61. Minute durch Leif Meffert das 1:0. Vorausgegangen war ein Zuspiel von Spielführer Christoph Röchner. Nur wenige Minuten später konnten die Gäste nachlegen: Diesmal war es Christoph Röchner selbst, der einen Pass von Bernhard Brauch aufnahm und nach einer schnellen Drehung mit rechts aus 12 Metern einnetzte (69.). Doch die Gastgeber steckten nicht auf und kamen nur zwei Minuten später zum 1:2-Anschlusstreffer. Dieses Tor gab Türkspor nun weiteren Auftrieb, und der SVB hatte in der Schlussphase gleich einige brenzlige Situationen zu überstehen, bevor nach 92 Minuten der ersehnte Abpfiff in einem jederzeit fairen Derby ertönte.

D-Liga: Türkspor Beerfelden II - SV Beerfelden II 3:1 (0:1)
Am Pfingstmontag standen sich dann die beiden Reserveteams gegenüber. Der SVB erwischte hier einen Start nach Maß und ging bereits nach drei Minuten durch einen Kopfball von Robin Sauter mit 1:0 in Führung. Als Assistgeber trat Oliver Zipse in Erscheinung, der einen Abpraller mit höchstmöglichem Risiko in den Strafraum zimmerte. In der zweiten Halbzeit kippte die Partie allerdings. Der SVB machte sich mit individuellen Fehlern das Leben schwer, und Türkspor nutzte die sich nun bietenden Chancen sehr clever aus. Nach drei Treffern (65., 72., 87.) war der Heimsieg im kleinen Derby unter Dach und Fach.

Vorschau:
Am kommenden Sonntag, 30. Mai, gastiert die SG Rothenberg in der Stried. Ob dies aber auch gleichzeitig das letzte Heimspiel für den SVB in dieser Saison ist, bleibt abzuwarten, da man sich derzeit auf dem Relegationsplatz befindet. Diesen könnte man aber mit einem Erfolg an die Gäste geben. Die Partie beginnt um 15 Uhr. Ab 13.15 Uhr spielen die beiden Zweitvertretungen gegeneinander, nachdem die Partie nach Absprache mit der SG Rothenberg auf Sonntag verlegt werden konnte.

25.05.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL