WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 21. Februar 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Polizei spricht Platzverweis gegen Gruppe von Sammlungsbetrügern aus

(lct) Am Freitagmittag waren im Stadtgebiet von Eberbach und Neckarwimmersbach fünf rumänische Staatsbürger unterwegs, die illegal Spenden sammelten, indem sie sowohl auf der Straße als auch von Haus zu Haus "klingelnd", einen laminierten Zettel, auf dem ein angeblich in Rumänien, infolge Hochwasserschäden, zerstörtes Haus, mit einem Spendenaufruf abgebildet ist, vorzeigten.
Die Personengruppe, ein Mann und vier Frauen, ohne festen Aufenthalt in Deutschland, sind nicht im Besitz einer Sammlungserlaubnis. Es besteht der dringende Verdacht, dass sie das Mitgefühl der von ihnen angesprochenen Personen ausnutzten, um sich so rechtswidrig Geld zu verschaffen. Die Fünf standen ständig in Kontakt miteinander und gingen organisiert vor. Nach ersten Hinweisen aus der Bevölkerung, konnte die Eberbacher Polizei vier rumänische Frauen ermitteln, die sich als Touristen in Deutschland aufhalten. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und Erhebung einer Kaution wurden die Frauen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Tatmittel wurden herausgegeben und in Verwahrung genommen.
Sie erhielten einen Platzverweis für das Stadtgebiet Eberbach. Der begleitende Mann konnte ermittelt, jedoch am Freitag nicht mehr in Eberbach aufgegriffen werden. Auch ist noch nicht ermittelt, wie die Tatverdächtigen nach Eberbach kamen. Die Eberbacher Polizei führt gegen die illegalen Spendensammler ein Ermittlungsverfahren wegen Sammlungsbetrugs und bittet Zeugen, insbesondere Personen, die von einzelnen oder in der Gruppe um Spenden ersucht wurden, sich unter Tel.: (06271) 92100 mit den Ermittlungsbeamten in Verbindung zu setzen.

Die ermittelten, illegalen Spendensammlerinnen werden wie folgt beschrieben:

1. Ca. 160 cm groß, 21 Jahre alt, glatte, schwarze halblange, hinten mit einer Dutt gehaltene Haare, bekleidet mit einem Gelben Trägeroberteil und schwarzen Caprijeans

2. Ca. 160 cm groß, 48 Jahre alt, schwarze, glatte, halblange, hinten zusammengebundene, bekleidet mit einem braunen Kurzarm-T-Shirt und einem blauen Jeansrock

3. Ca. 160 cm groß, 32 Jahre alt, kurze, schwarze, wellige Haare, fast männliche Frisur, bekleidet mit einer weißen Caprihose und einem beigen Kurzarmoberteil, führte eine rote Windjacke mit sich

4. Ca. 160 cm groß, 39 Jahre alt, halblange, dunkle, glatte Haare, hinten zusammengebunden, bekleidet mit einem braunen Kurzarm-T-Shirt und schwarzen Hosen

Die Polizei ist für jeden Hinweis auf Personen dankbar, die sich in Wohngebieten von Haus zu Haus bewegen. Immerhin waren am Mittwochnachmittag Personen mit ähnlicher Beschreibung in Schönbrunn, in der Schwanheimer Straße, in der Nähe vom Kreisel, als Tatverdächtige eines versuchten Tageswohnungseinbruches aufgetreten und konnten bis jetzt noch nicht ermittelt werden. Die Sammlungsbetrüger von Eberbach jedenfalls, kommen nach derzeitigem Ermittlungsstand für die Tat in Schönbrunn nicht als Täter in Frage.

26.06.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL