WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 20. Februar 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

VfB E-Jugend gewinnt Turnier in Walldürn

(bro) (fm)Am Sonntag, 18. Juli, trat der jüngere Jahrgang der E-Jugend des VfB Eberbach beim 100-jährigen Jubiläumsturnier von Eintracht Walldürn an. Von Anfang an begeisterte man die Zuschauer mit tollen Kombinationen und gewann verdient das Turnier mit Mannschaften aus Baden, Württemberg und Bayern.

Im ersten Spiel des Tages traf man auf die Mannschaft vom FV Sulzbach/Murr. Das Sturmduo Julius Heimpel (zwei Tore) und Niklas Mutschler (ein Tor) schossen gegen die durchwegs einen Kopf größeren Spieler aus Württemberg schnell eine 3:0-Führung heraus. Ein Eigentor bedeutet den 4:0-Endstand.
Im zweiten Spiel stand man den Gastgebern von Eintracht Walldürn 1 gegenüber. Heimpel brachte den VfB mit 1:0 in Führung. Durch einen Abstimmungsfehler musste man den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Jedoch brachte Mutschler mit seinem Siegtreffer zum 2:1 Eberbach wieder auf die Siegerstraße.
Im Spiel um den Gruppensieg spielte man gegen den TSV Mudau. Sicher in der Abwehr um Arnold und Cugali spielte man schnell nach vorne, wo die beiden Mittelfeldspieler Schölch und Wolf die perfekt aufeinander eingespielten Stürmer Mutschler und Heimpel in Szene setzten. Durch je zwei Tore der Stürmer
gewann man mit 4:0.
Als Gruppenerster zog man in die Zwischenrunde ein, wo man im Viertelfinale auf den FC Grünsfeld traf. Niklas Mutschler brachte mit zwei Toren die Blau-Weißen in Front, welche Elias Wolf auf 3:0 ausbaute. Trainer Schölch stellte sein Team nun um und ermöglichte somit Can Cugali mit zwei fulminanten Fernschüssen das 4:0 und 5:0.
Im Halbfinale stand man dem TSV Buchen gegenüber. Bereits mit dem ersten Angriff musste man das 0:1 hinnehmen. Man ließ jedoch die Köpfe nicht hängen und versuchte den Rückstand zu egalisieren. Niklas Mutschler gelang nach tollem Pass von Schölch das 1:1. Wiederum Mutschler konnte die Neckartäler in Führung schießen, welche Elias Wolf mit einer Direktabnahme zum 3:1 ausbauen konnte. Hervorzuheben bleiben auch die beiden Einwechselspieler Reibel und Mulumba, welche sich nahtlos in das Team einfügen konnten.
Im Endspiel stand man nun wieder der Mannschaft aus Mudau gegenüber. "Wirbelwind" Heimpel war überall zu finden und brachte somit seine Farben auch in Führung. Sein Sturmpartner Mutschler erhöhte nach Vorarbeit von Heimpel auf 2:0, und wiederum Heimpel schoss den 3:0-Endstand.

Nachdem man letzte Woche das Endspiel in St. Ilgen unglücklich verlor, konnte sich das Team in dieser Woche klar durchsetzen. Mit einem sicheren Torwart Schlick im Rücken ließ die Abwehr um Cugali, Arnold und Reibel kaum gegnerische Chancen zu. Das Mittelfeld um Schölch, Wolf und Mulumba überzeugte sowohl spielerisch als auch läuferisch und hielt somit dem Sturmduo Heimpel/Mutschler den Rücken frei.

20.07.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL