WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 24. Februar 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

VfB Eberbach - 1. FC Dilsberg 3:3

(bro) (jsch) Im Verfolgerduell boten beide Mannschaften der stattlichen Zuschauerkulisse ein packendes, jederzeit spannendes und torreiches Spiel. Das 3:3 war letztendlich ein gerechtes Ergebnis, denn keines von beiden Teams konnte sich entscheidende Vorteile herausspielen. Nicht nur die Tore waren gerecht verteilt, auch in den persönlichen Strafen konnte sich keine Mannschaft benachteiligt fühlen. Je einmal Gelb-Rot, glatt Rot für einen Eberbacher Akteur und eine Vielzahl von gelben Karten sind Ausdruck dafür, wie umkämpft die Partie war. Der Schiedsrichter hatte Schwerstarbeit zu leisten, wurde aber von den Spielern dabei nicht immer unterstützt. Leider auch verletzungsbedingt erwischte es Spieler auf beiden Seiten, jeweils einer musste mit einer blutenden Kopfverletzung nach einem Zusammenprall schon in der ersten Halbzeit aus dem Spiel genommen werden.

Der 1. FC Dilsberg ging durch Daniel Weitzell in Führung, allerdings mit tatkräftiger Unterstützung des Eberbacher Torwarts, der den Ball durch die Hände gleiten ließ. Das 0:1 war gleichzeitig auch der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel gewann der VfB Eberbach schnell die Oberhand. Mario Heisner und Gregor Schlachter schossen schnell eine 2:1-Führung heraus. Die Freude darüber währte aber nicht lange, denn Philipp Mayer glich kurz danach für den FC aus. Aber auch danach blieb nicht viel Zeit, bis der nächste Treffer bejubelt werden konnte. Wieder war der VfB Eberbach am Zuge - Alexander Huck erzielte das 3:2. Noch war das Endergebnis nicht erreicht, dafür war Klaus Ohlhauser aus Dilsberg für seine Elf verantwortlich. Dragan Balukcic hatte für den VfB das 4:3 auf dem Fuß, scheiterte aber in den Schlussminuten aus kurzer Distanz an der Querlatte.

Es war ein langer Nachmittag im Stadion in der Au. Bedingt durch die lange verletzungsbedingte Unterbrechung der ersten Halbzeit und vielen kleinen Längen in der zweiten Spielhälfte endete das Spiel rund eine halbe Stunde später als vorgesehen. Den neutralen Zuschauern hat es gefallen. Wohl selten bekommt man in der A-Klasse ein solches Spektakel geboten.

17.10.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL