WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 16. Februar 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

TSV Nordstern Gauangelloch - VfB Eberbach 2:4

(bro) (bl) Drei Akteure drückten dem Spiel in Gauangelloch ihren Stempel auf. Auf VfB-Seite waren dies Gregor Schlachter und Robin Menges und der Dritte war Slavisa Staletovic, welcher der auffälligste Akteur der Gastgeber war. Dem ehemaligen Oberligaspieler des SV Sandhausen liegen anscheinend Vereine mit dem VfB im Vereinsnamen. Vor 15 Jahren gelang ihm gegen den VfB Stuttgart im DFB-Pokal kurz vor Spielende der 2:2 Ausgleichstreffer, was damals Verlängerung bedeutete und Sandhausen schließlich im Elfmeterschießen 13:12 gewinnen ließ.

Die Gastgeber begangen stark und hatten bereits nach zwei Minuten die erste Chance durch Staletovic, der die Eberbacher Abwehr mit seinen technischen Möglichkeiten das ein ums andere Mal schwer beschäftigte. Im weiteren Spielverlauf erarbeitete sich der VfB jetzt ein Chancenplus, musste jedoch nach einer Viertelstunde durch Staletovic, das 1:0 hinnehmen, nachdem dieser eine Flanke in bester Mittelstürmermanier im Eberbacher Kasten versenkte. Der VfB ließ jedoch den Kopf nicht hängen, und Gregor Schlachter gelang nur drei Minuten später aus dem Gewühl heraus der verdiente Ausgleich. Von diesem Zeitpunkt an hatten die Eberbacher das Spiel im Griff und hätten bei besserer Chancenverwertung durch Alexander Huck und Dragan Balukcic in Führung gehen müssen. So dauerte es aber bis zum 40. Minute, bevor der agile Robin Menges den herauslaufenden Gauangellocher Torhüter mit einem Heber aus 16 Metern überlistete. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte erneut Staletovic die Chance zum Ausgleich, als er einen Ball knapp am Eberbacher Tor vorbeischoss.

Zu Beginn der zweiten Hälfte knüpfte der VfB da an, wo er aufgehört hatte und wurde durch den zweiten Treffer von Gregor Schlachter in der 48.Minute mit einem Treffer der Marke „Tor des Monats“ aus 18 Metern in den Winkel belohnt. Als zwei Minuten später Robin Menges den Ball an der Mittellinie erhielt, die gesamte gegnerische Hintermannschaft überlief und zum 4:1 einschoss, war das Spiel praktisch gelaufen. Der VfB hätte bei besserer Chancenauswertung noch etwas für sein Torverhältnis machen können, ging aber teilweise zu sorglos mit seinen Chancen um. Gauangelloch hatte in der zweiten Hälfte eigentlich nur noch zwei erwähnenswerte Chancen. In der 60. Minute hielt Kevin Stückle einen Schuss des erneut durchgebrochenen Staletovic. In der 88. Minute war aber auch er machtlos, als die Gastgeber einen Elfmeter erhielten, nachdem der VfB im Mittelfeld unnötigerweise den Ball vertändelte und der Gästestürmer nur noch durch ein Foul zu stoppen war. Staletovic ließ sich diese Chance nicht nehmen und schoss zum 2:4-Endstand ein.

08.11.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL