WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 21. Februar 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Glatte Drei-Satz-Niederlage gegen Spitzenreiter VSG Mannheim

(bro) (sts) Die Oberliga-Volleyball des TV Eberbach mussten sich im Spitzenspiel der beiden einzigen bis dato ungeschlagenen Teams mit 0:3 Sätzen geschlagen geben. Die VSG Mannheim-Käfertal entführte die Punkte aus dem Neckartal und bleibt damit alleiniger Spitzenreiter in der Oberliga Baden.

Den TVE-Volleyballern war anzumerken, dass die Mannschaft gegenüber der letzten Begegnung auf drei Positionen verändert werden musste. Aufgrund privater und beruflicher Verpflichtungen fehlten Zuspieler Jochen Schmitt, Diagonalangreifer Christopher Schieck sowie Mittelblocker Marc Schmitt aus der Stammbesetzung. Dadurch rückten mit Lukas Münch, Alexander Schefner und Janik Richter drei A-Jugendspieler in den Kader. Zudem konnte kurzfristig Sebastian Altermann vom TSV Helmstadt verpflichtet werden, der beim TuS Durmersheim bereits Zweitliga-Erfahrung gesammelt hatte.

Die Gäste aus Mannheim dominierten die Partie fast über den gesamten Spielverlauf. Gegen das schnelle und druckvolle Angriffsspiel der Mannheimer fehlte den Eberbachern insgesamt die Feinabstimmung. Zu oft taten sich in Block und Abwehr Lücken auf, die der Gegner rigoros bestrafte. Die VSG Mannheim-Käfertal dagegen trat als sehr homogene Einheit ohne Schwächen auf. Sehr effektiv und variabel in den Aufschlägen setzte die VSG den TVE bereits in der Annahme unter Druck. Zudem überzeugten die Mannheimer im eigenen Spielaufbau, mit harten Angriffsschlägen kamen sie so immer wieder zum Erfolg. Der TVE indes musste ständig aus der Defensive heraus agieren. Folgerichtig ging der erste Satz mit 14:25 an die Gäste aus Mannheim.

Es schien so, als könnte der TVE anschließend dem Gegner Paroli bieten. Zumindest hatte man sich im zweiten Satz besser auf das Spiel der Mannheimer eingestellt. Eigene Angriffe wurden nun häufiger erfolgreich abgeschlossen. Vor allem Kapitän Timo Grüber zeigte seinen Mannschaftskameraden den Weg und avancierte zum effektivsten TVE-Angreifer. Bis zum 20:19 im zweiten Satz hielt der TVE das Spiel offen, bevor zum Satzende Mannheim den Druck wiederum erhöhte und auch diesen Durchgang für sich entschied (21:25).

Trainer Heinz Bach erhoffte durch die Hereinnahme von Jens Ramsperger, im dritten Durchgang dem Spiel nochmals eine Wende zu geben. Durch ein nahezu perfektes Aufschlagspiel nahmen die Mannheimer den Eberbachern allerdings wieder früh den Wind aus den Segeln. Zwar schafften es die TVE-Volleyballer, einen schnellen 1:6-Rückstand im dritten Satz nach 15:22 noch bis auf 20:23 zu verkürzen, mehr war an diesem Tag jedoch für den TVE nicht zu holen. Mannheim fuhr den Satz mit 25:21 und damit den 3:0-Sieg sicher nach Hause.

Bereits am kommenden Wochenende muss der TV Eberbach die lange Auswärtsfahrt zum Aufsteiger Unterseevolleys Radolfzell antreten, bevor am 20. November Tabellennachbar und Lokalrivale TSG Rohrbach im Anschluss an die Turn- und Sportschau des TVE zum Derby in Eberbach antritt.

08.11.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL