WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 27. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Eberbacher Schützen punkten zweimal

(bro) (fo) Am zweiten Wettkampftag der Oberliga Baden, der wegen des Totensonntags auf Samstag vorverlegt wurde, konnten die Eberbacher Schützen zweimal punkten. Ausrichter des Wettkampfs war der KKS Osterburken, der jedoch aus Gründen der eigenen Standkapazität auf die Anlage des Schützenvereins Hainstadt ausweichen muss. Morgens ein 4:1-Sieg gegen den SV Walldorf und nachmittags ein 3:2 gegen die Schützen aus Hemsbach waren das erfreuliche Ergebnis.

Im ersten Wettkampf gegen den SV Walldorf konnte der an Position eins gesetzte Friedrich Schölch im 40 Schuss Wettkampfprogramm seiner Gegnerin in der zweiten Zehnerserie die nötigen Ringe zum 385:382 Sieg abnehmen. Sein Bruder Stephan hatte hingegen mit seiner Gegnerin überhaupt kein Mitleid. Seinem Spitzenergebnis von 394 Ringen (die einzelnen Serien: 99,98,98,99) hatte sie nur 374 Ringe entgegenzusetzen, und der zweite Punkt für die Mannschaft war klar gewonnen. Patrick Joho an Position drei führte bis zur Hälfte des Wettkampfs schon mit acht Ringen, von denen er nur zwei Ringe bis zum 386:380 Sieg abgab. An Position vier kam Kerstin Liebsch zum Einsatz, die mit ihrer eigenen Unruhe und den nicht getroffenen Zehnern zu kämpfen hatte. Eine 372:386-Niederlage war die Folge. Petra Schölch kam gut in ihren Wettkampf, und baute Serie für Serie ihren Vorsprung bis zum 386:376-Sieg kontinuierlich aus. Der vierte Einzelpunkt war errungen und ein 4:1-Mannschaftssieg das Ergebnis, wobei auch das Gesamtergebnis von 1923 Ringen (Einzeldurchschnitt von 384,6 Ringen) beachtenswert ist.

Im Nachmittagswettkampf war der SSV Hemsbach der Gegner. Im vergangenen Jahr gewann man mit 4:1-Punkten, aber die Hemsbacher hatten sich mit einer guten Schützin verstärkt, und man konnte auf den Ausgang gespannt sein. Der Wettkampf an Position eins entwickelte sich zu einem spannenden Vergleich, der noch bis zum 30. Schuss ausgeglichen war. Friedrich Schölch hatte jedoch in seiner letzten Serie das Nachsehen und verlor mit 385:387 Ringen. Stephan Schölch war auch im zweiten Wettkampf der beherrschende Schütze, mit 390:381 verbuchte er den ersten Einzelpunkt für die Mannschaft. Kerstin Liebsch war im zweiten Wettkampf "voll" wach, sie erkämpfte sich bis zur Hälfte des Programms zwei Ringe Vorsprung, von denen sie nur noch einen abgab und mit guten 383:382 Ringen den zweiten Einzelpunkt erkämpfte. An Position fünf war Petra Schölch, gestärkt durch ihren Erfolg im ersten Wettkampf, mit 382 Ringen gut dabei, wobei ihr Gegner mit 366 Ringen ihr nichts entgegenzusetzen hatte. Der dritte Einzelpunkt war auf der Habenseite. Patrick Joho an Position drei machte nach einer ersten Serie (95 Ringe mit zwei Achter) eine Pause, die dazu führte, dass er am Schluss des Wettkampfs alleine am Stand seine letzten Schüsse abzugeben hatte. Im Bewusstsein eines Drei-Punktevorsprungs seiner Mannschaft verlor er die Konzentration und den Wettkampf mit 379:382 Ringen. Der zweite Mannschaftssieg war jedoch unter Dach und Fach.

Diese zwei Siege waren nötig, um in der momentanen Oberligatabelle auf Platz vier vorzurücken. Man kann auf die die nächsten Wettkämpfe am 19. Dezember gespannt sein. Zu diesem Termin sind die Eberbacher für die Ausrichtung auf der eigenen Anlage verantwortlich.

22.11.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL