WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 25. Februar 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Ein weihnachtlicher Publikumsmagnet


(Foto: privat)

(bro) (hn) Von Jahr zu Jahr zieht es mehr Besucher, aber auch mehr Aussteller zum Weihnachtsmarkt in der Schreinerei Mathes in Hirschhorn. Diesmal wurde sogar das Café in die Ausstellungsräume verlegt, um Platz für zusätzliche Stände zu schaffen. Und das Beste, die Aussteller brauchen keine Standgebühr zu zahlen. Das alles zu organisieren, erfordert viel Zeit und Arbeit. „Das geht nur weil unsere Mitarbeiter alles selbst machen und kräftig mit zupacken“, sagt Rolf Mathes.

Am Freitagmittag nach Feierabend räumten sie die Werkstatt aus und richteten sie für den Weihnachtsmarkt her. Mitarbeiterfrauen fertigten ihre leckersten Kuchen - und verkauften sie auch selbst. Am Sonntagabend räumten sie auf, damit am Montagmorgen wieder mit der Arbeit begonnen werden konnte. „Anders wäre das gar nicht zu machen“, so der Firmenchef.

Bereits vor der Werkstatt im Freien boten fröstelnde Nikoläuse zugunsten der Karnevalisten Mistelzweige feil. Und es gab Gegrilltes und heiße Getränke. Drinnen in der Halle war es mollig warm, ein Stand reihte sich an den anderen. Krippen aus Zwingenberg brachten so manchen zum Schwärmen, daneben gab es Weihnachtskarten, Christbaumschmuck, Halsketten, Kekse, Adventsgestecke, Socken, edles Holzspielzeug und mehr. Drechsler, Schreiner und Holzschnitzer demonstrierten ihre Handwerkskunst. Drechslermeister Frank Glenz aus Nussloch fertigte hübsche Weihnachtsbäumchen.

Bei Familie Linke aus Allemühl konnte man zuschauen, wie fantasievolle Schwippbogen entstehen. „Hier ist es zu hell,“ meinte die Mitarbeiterin von Sigmunds Buchladen aus Eberbach. Sie hätte es gern stimmungsvoller. Ein Mitarbeiter der Firma Mathes schaffte Abhilfe mit einer Tischlampe. Beim „Münz“ aus der Hauptstraße in Hirschhorn konnte man edle Weine und selbst gebrannte Schnäpse probieren.

Aber auch Kulturelles war geboten. Schon vormittags unterhielten die Kinderchöre „Hit-Kids“ und „Cool-Teens“ von Silvie Meron-Minuth mit Weihnachtsliedern. Nachmittags sangen und musizierten der Gemischte Chor des MGV, ein rasch zusammengestellter Bläserchor und die Jugendbläser der KKM. Und zwischendurch verließ Heinz Hess seinen Honig- und Kerzenstand und präsentierte Dudelsackmusik.

31.12.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL