WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 13. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Fotos/Videos bestellen

46-jährige Frau Opfer eines Verbrechens – Polizei bittet um Hinweise


Beispielbild des gesuchten Autos der getöteten Frau.

(hr) (pol) Tot in ihrer Wohnung in Limbach-Krumbach aufgefunden wurde gestern, 24. Dezember, gegen 19 Uhr eine 46-jährige Frau.

Nach ersten Feststellungen und dem Ergebnis einer sofort durchgeführten Obduktion wurde die Frau Opfer eines Tötungsdeliktes. Da die 46-jährige Sabine Jauch an Heiligabend nicht wie vereinbart bei ihrem Vater eingetroffen war, hatte dieser die Polizei verständigt. Kurz darauf wurde die Frau von den Beamten tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Von dem oder den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Die Staatsanwaltschaft Mosbach leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen, für die eine Sonderkommission eingerichtet wird, laufen auf Hochtouren.

Sabine Jauch wurde letztmals am Freitag, 23. Dezember, bei ihrer Arbeitsstelle in Mosbach gesehen, als sie diese um 14.40 Uhr verlassen hat. Nicht aufgefunden werden konnte bislang das Auto der 46-Jährigen, ein orangefarbener Suzuki SX 4, Baujahr 2008, mit dem amtlichen Kennzeichen MOS-SJ 65, der üblicherweise vor ihrem Wohnanwesen abgestellt war.

Zur Klärung des Verbrechens bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung und hat daher folgende Fragen:

  • Wer hat Frau Jauch nach dem 23. Dezember 2011, 14.40 Uhr, eventuell auch in Verbindung mit ihrem Fahrzeug gesehen? Frau Jauch war 169 cm groß, hatte eine kräftige Figur, war Brillenträgerin und hatte blonde, schulterlange, glatte Haare. Als sie ihre Arbeitsstelle am Freitag verließ war sie bekleidet mit einer blauen Jeans und einem dunklen, etwa knielangen weiteren Mantel.
  • Wem ist das Fahrzeug von Frau Jauch nach dem 23. Dezember 2011, 14.40 Uhr, aufgefallen?
  • Wer kann Hinweise auf den derzeitigen Standort des Fahrzeugs geben?
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mosbach, Telefon (06261) 8090, in Verbindung zu setzen.

25.12.11

[zurück zur Übersicht]

© 2011 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL