WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 13. August 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Gottfried Görig geht in dritte Amtszeit

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

Auch die Fraktionschefin der Beerfeldener Grünen, Elisabeth Bühler-Kowarsch, gratulierte Gottfried Görig zur Wiederwahl. (Foto: Hubert Richter)

(hr) Bei der heutigen Bürgermeisterwahl in Beerfelden wurde Amtsinhaber Gottfried Görig erwartungsgemäß wiedergewählt. Görig hatte keinen Gegenkandidaten und konnte der Stimmenauszählung gelassen entgegen sehen.

5.048 Wahlberechtigte waren bis 18 Uhr aufgerufen, in neun Wahlbezirken oder per Briefwahl ihre Stimme abzugeben. Sie konnten entweder mit "Ja" für den amtierenden Bürgermeister stimmen oder mit "Nein" ihre Ablehnung kundtun.

Um 18.32 Uhr war der letzte Beerfeldener Wahlbezirk ausgezählt, und das vorläufige Endergebnis stand fest: 89,3 Prozent der Wähler stimmten für Gottfried Görig, 10,7 Prozent hatten "Nein" angekreuzt. Die Wahlbeteiligung lag bei 47,2 Prozent.

Der 57-jährige Bürgermeister der südhessischen "Stadt am Berge" mit den umliegenden Ortsteilen Airlenbach, Etzean, Falken-Gesäß, Gammelsbach, Hetzbach und Olfen geht damit in seine dritte Amtszeit. Bei der letzten Wahl im Jahr 2006 war sein Stimmenanteil fast genau so hoch. Allerdings hatte es damals einen Gegenkandidaten gegeben, und die Wahlbeteiligung lag mit 63 Prozent deutlich höher.

04.03.12

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Stellenangebot Eberbach