WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 19. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Sabine Christian auf dem Weg nach oben


(Foto: privat)

(bro) (sch) Zur Endauswahl und Teamfindung für das VLN Junior Team trafen sich am 14. März 20 junge Fahrer und sechs junge Fahrerinnen zum Showdown am Hockenheimring. Sie alle folgten der Einladung des Rennstalls PROsport Performance GmbH. Auch Sabine Christian vom MSC Eberbach war dabei.

Es war die Idee der VLN und der ProSport Performance GmbH, ein Rennteam zur Förderung junger Talente im Motorsport zu gründen. Das Besondere daran: Es wird ein Frauenteam und ein Männerteam gebildet. In einer der größten Rennserien Deutschlands mit mehr als 190 Fahrer können die jungen Rennfahrer nun zeigen, was sie auf dem Asphalt können, und ob sie für den Einstieg in die professionelle Rennsportszene geeignet sind.

Die Fahrer/innen wurden zum Training auf die Strecke geschickt. In nur sieben Runden sollten sie das Auto und die Strecke kennen lernen. Mittags begann das Qualifying um die vier Plätze im "Frauen-Team" und die vier Plätze im "Männer-Team". Jeder Fahrer hatte die Chance, in fünf Runden sein Können zu zeigen. Ausschlaggebend hierfür waren vor allem drei Kriterien: die Konstanz in den Rundenzeiten, die durchschnittliche Rundenzeit und die schnellste Runde. Nachmittags endete das Qualifying, und die Ergebnisse wurden ausgewertet.

Vergangenen Samstag trafen sich die Teams der VLN zu den offiziellen Test- und Einstellfahrten auf dem Nürburgring. Mit dabei waren die Frauen und Männer der VLN Junior Challenge aus dem Rennteam von PROsport Performance, die beim Sichtungslehrgang in Hockenheim ausgewählt wurden. Auch Sabine Christian durfte sich beweisen.

Die ersten Rundenzeiten der Frauen lagen weit hinter denen der Männer. Teamchef Chris Esser stellte sich die Frage, ob er die Frauen wirklich fahren sollten. „Das heute noch keine Bestzeiten gefahren werden ist mir klar. Das Auto ist neu, die Strecke kennt noch nicht jeder, und das Fahren in einem so großen Starterfeld ist auch gewöhnungsbedürftig. Aber wenn ich als Teamchef merke, dass die schlechten Rundenzeiten auf Grund von Stress entstehen, muss ich aus Sicherheitsgründen genau abwägen, wen ich im ersten Rennen auf die Strecke lasse“, so Chris Esser.

Doch als hätten die Fahrerinnen die Bedenken des Teamchefs gehört, legten sie den Schalter um und fuhren konstant sehr gute Zeiten. Am Ende des Renntages fuhr der beste Fahrer des Männerteams nur 15 Sekunden schneller als die beste Fahrerin des Frauenteams.

Wer hier von beiden Teams im ersten Rennen die Nase vorn haben wird, wird sich am 31. März dem ersten Rennen der VLN entscheiden. Hier wird auch Sabine Christian an den Start gehen.

29.03.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Weber-Dach

Stellenangebot