WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

SPD

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
16.07.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

ISV gegen SC Hassenroth 0:2 (0:1) – absolute Sturmflaute

(jc) (td)Bei strahlendem Sonnenschein und einem kalten Südwestwind wurden die Zuschauer mit einer Partie ohne wirkliche Höhepunkte, in der nur der Gast aus Hassenroth zeitweise den absoluten Siegeswillen aufblitzen ließ, für ihr Kommen nicht belohnt. In Kailbach geht das 1. FC Köln-Syndrom um.
Zum Spielverlauf – die ISV startete offensiv, während die Gäste aus Hassenroth erst einmal aus einer gut gestaffelten Defensive das Spiel abwartend begannen. Die erste Chance hatten dann auch die Kailbacher in der 13. Minute durch einen Kopfball von Tobias Luft nach einer Flanke von Florian Bachl. In der 21. Spielminute kamen dann die Gäste zu ihre erste gute Szene, als ein Freistoß aus halbrechter Position mit viel Rückenwind an die Latte klatschte. Weiter ging’s auf der Gegenseite in der 26. Minute, als eine Bogenflanke von Christian Hotz den SC Torwart etwas überraschte, da der Ball eigentlich schon im Toraus war. In der 31. Minute probierte Tobias Throm sein Glück, doch sein 25-Meterschuss verfehlte das Gästegehäuse deutlich. Als keiner mehr mit einem Tor rechnete, leistete sich die ISV Abwehr nach einem Abstoß des SC eine Unachtsamkeit und auf einmal war Michael Fey von der SC frei durch und markierte das 0:1 für den SC. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.
Nach Wiederanpfiff vom guten leitenden Schiedsrichter Müller aus Mosbach, machten die Kailbacher nun mehr Druck ohne aber wirklich gefährliche Torchancen herauszuspielen. Erwähnenswert ist nur ein 20-Meterschuss von Hotz in der 53. Minute, der an das Hassenrother Lattenkreuz knallte. Der SC beschränkte sich in der zweiten Hälfte hingegen allein aufs Kontern und hatte damit mehr Erfolg. In der 60. Minute verfehlten die Gäste das ISV Tor noch knapp, doch in der 78. Spielminute konnte Kotsikas vom SC einen Konter erfolgreich zum verdienten Endstand von 0:2 abschließen. Insgesamt präsentierte sich die Kailbacher Mannschaft gegen einen sicherlich schlagbaren Gegner im Spiel nach vorne bewegungsarm und ideenlos, was für die noch anstehenden Begegnungen nichts Gutes erwarten lässt.
Ihr nächstes Auswärtsspiel bestreitet die ISV Kailbach am kommenden Sonntag, den 4. April um 15 Uhr im Derby beim TSV Bullau.


07.04.02

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


DRK Odenwald

THW

Catalent

Stellenangebot