WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 19. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Schützenkönig und Ritter aus Lindach


Oben: Schützenkönig 2016 des SSV Pleutersbach 1927 ist Markus Morr (Mitte), 1. Ritter Wolfgang Helm junior. (links), 2. Ritter Wolfgang Helm senior (rechts), alle drei aus Lindach. Unten: Sachpreise gab es für die besten Einzelschützen im Vereinsschießen. V. l.: Wolfgang Sommer (1. Platz, Heimatverein), Heike Krümnow (2. Platz, SSV Pleutersbach), Michael Brockmann (3. Platz, Fischerverein) und Dirk Zimmermann, der Vorsitzende des SSV Pleutersbach. (Fotos: privat)

(bro) (gum) Der Zufall hat es anno 2016 beim SSV Pleutersbach 1927 so gewollt: Sowohl der Schützenkönig als auch seine beiden Ritter sind Lindacher. Die restlichen Teilnehmer der Winterfeier am vergangenen Samstag nahmen es mit Humor. Schützenkönig Markus Morr spendierte eine Saalrunde und nahm stolz die Siegesscheibe mit dem Fuchsmotiv entgegen.

Die Winterfeier 2017 des SSV Pleutersbach war trotz des stark vereisten Aufstiegs zur mollig warmen Gaststube des Schützenhauses gut besucht. Bei deftigen Knödeln und Gulasch und einer bunten Salatbar stärkte man sich nach dem teils langen Anmarsch durch die eiskalte Winterluft. Neben dem geselligen Treff der Schützengroßfamilie gab es auch ein umfangreiches offizielles Programm mit zahlreichen Ehrungen und Preisen.

Der Schützenkönig 2016, Markus Morr aus Lindach, freute sich umso mehr über seinen Erfolg, als ihm mit Wolfgang Helm jun. und dessen gleichnamigen Vater noch zwei weitere Lindacher als 1. und 2. Ritter zur Seite standen.

Jugendschützenkönig 2016 wurde Lukas Unger, 1. Ritter Lukas Hill, 2. Ritter Matteo Brand.

Beim Pleutersbacher Vereinsschießen gibt es eine Besonderheit. Da einige Schützen des SSV auch anderen Vereinen in Pleutersbach angehören, können sie für diese antreten und so das Ergebnis auf lokaler Ebene offener halten. So erklärt sich auch in diesem Fall, warum die Schützen als Verein nicht den ersten Platz belegten. Die Namen ihrer besten Schützen waren aber immer wieder zu hören. Immerhin neun Mannschaften waren zum Vereinsschießen angetreten, allerdings kamen vier nicht in die Mannschaftswertung, da sie sie nicht auf die erforderliche Mindestzahl von fünf Teilnehmern kamen.

Zum dritten Mal infolge siegte beim Vereinsschießen der Fischerverein, gefolgt von den Schützen und der Feuerwehr. In der Einzelwertung belegten Wolfgang Sommer (für den Heimatverein), Heike Krumnow von den Schützen und Michael Brockmann (für den Fischerverein) die vordersten Plätze.

Großes Rätselraten gab es auch wieder in der Runde, als Wolfgang Sommer zum traditionellen Ratespiel rief. 33 Randmuttern und fünf unterschiedlich große Streichhölzer mussten zu einer geschätzten Gesamtstrecke addiert werden. Auch hier gab es hervorragende Annäherungen an das tatsächliche Maß. Dank der guten Stimmung unter den Teilnehmern der Winterfeier saß man noch lange beisammen und machte sich erst zu später Stunden auf den Nachhauseweg.

30.01.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Straßenbau Ragucci

THW

Autohaus Ebert

Pächtersuche