WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 22. Juni 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Silber und Bronze bei Schlittenhunde-EM für Eberbach geholt


(Foto: Ralf Klengel)

(bro) (cd) Vom 2. bis 5. Februar fanden in Inzell im Chiemgau die Schlittenhunde- Europameisterschaften Sprint und Mitteldistanz statt. Mit von der Partie waren drei Eberbacher, Christof Diehl, Angelika Merkel und Dagmar Wojcik, mit ihren Hunden.

Nachdem der Wettergott im vergangenen Jahr den Schlittenhundeteams nicht freundlich gesonnen war, und die geplante WM in Thüringen abgesagt werden musste, hatte beim diesjährigen Winter niemand Bedenken. Doch kurz vor dem Rennen wurde es plötzlich warm. Starker Regen weichte den Schnee komplett auf, und für das komplette Wochenende waren Temperaturen über null Grad Celsius angesagt. Mit enormem Einsatz gelang es Inzell trotzdem, das Rennen drei Tage lang durchzuführen. Aufgrund der hohen Temperaturen mussten zwar in fast allen Klassen die Strecken verkürzt werden, um die Hunde zu schonen, doch sie waren noch lang genug, um eine EM-Wertung zu ermöglichen.

Hunde können nicht wie Pferde oder Menschen schwitzen, sondern kühlen vor allem über das Hecheln. Deswegen lässt die Leistungsfähigkeit von Hunden bei erhöhten Temperaturen wesentlich stärker nach als bei Lebewesen, die über den ganzen Körper kühlen können. Dies macht sich besonders bei Ausdauerleistungen mit hoher Belastung bemerkbar.

Zu allem Unbill hatte der Forst auch noch einen Teil der Strecke, der im Wald verlief, komplett geräumt. Viele Helfer arbeiteten die ganze Nacht durch, damit die Streckenabschnitte wieder mit Schlitten befahrbar wurden. Durch die Streckenverkürzungen betraf dies vor allem die Mitteldistanz, die bei ihren 21/33/21 Kilometer (geplant 38 km) dieses Stück dabei hatte.

Christof Diehl startete mit zwölf Hunden über 21-17-12 Kilometer (statt 21) und mit sechs Hunden über 12-9-9 Kilometer (statt 12). Angelika Merkel war mit acht Hunden über zwölf Kilometer (statt 18) unterwegs. Dagmar Wojcik war mit vier Hunden über sieben Kilometer (statt 9) am Start.

Der erste Renntag war bewölkt mit hoher Luftfeuchtigkeit und einer sulzigen Strecke, die für die Hunde sehr anstrengend war. In den großen Klassen wiederholte sich der Trend der vergangenen Jahre. So trafen Angelika Merkel und Christof Diehl auf alte Bekannte, die sich in gewohnt guter Form zeigten. Die Reihenfolge des ersten Tages änderte sich auch an den beiden folgenden Tagen mit schnelleren Strecken nicht mehr.

Angelika Merkel durfte sich über die Silbermedaille in der Acht-Hundeklasse und Christof Diehl über Bronze in der offenen Klasse freuen. In der Sechs-Hundeklasse holte sich Diehl einen sechsten Rang. Dafür, dass seine Hunde nicht speziell für diese Klasse trainiert waren, war dies ein hervorragendes Ergebnis. Dagmar Wojcik verpasste in der stark besetzten Vier-Hundeklasse mit dem fünften Platz nur knapp das Podest. Immerhin konnte sie sich mit ihren Hunden als schnellstes deutsches Gespann positionieren.

07.02.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

AK Asyl

Werksverkauf Ronald Schmitt