WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 29. April 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Kurzweiliges und buntes Programm in der Stadthalle


(Fotos: Büsra Isik)

(bi) Pünktlich um 14.11 Uhr begann gestern der Einmarsch des Elferrates in die Eberbacher Stadthalle, gefolgt von der Juniorenranzengarde, den Kuckucksküken und Kuckuckskids.

Nach der Begrüßung des Elferrats Udo Geilsdörfer und der ersten Moderation von Jugendleiterin Yvette Dörflinger wurde die Moderation übergeben an die aktiven Mitglieder Johanna Reinhard und Luisa Schüssler. Diese bedankten sich bei allen Mitwirkenden, Helfern und Unterstützern vor, hinter und auf der Bühne und stellten ihre Kuckucks(b)engel vor, zu denen zum ersten Mal auch ein Junge zählte.

Die Kuckucksküken eröffneten dann den bunten Reigen mit einem Gardetanz, gefolgt von dem "Wünsch-dir-was" Tanz der Kuckuckseier, den jüngsten der KG Kuckucksfamilie.

Das Spiel mit dem Schlapphut und der StoppTanz auf der Bühne waren eine gelungene Einlage der Moderatorinnen und ihrer Kuckucks(b)engel, an denen die kleinen und auch größeren Gäste rege teilnahmen. Jeder Teilnehmer war ein Gewinner, alle durften sich nämlich beim Verlassen der Bühne ein kleines Geschenk mitnehmen.

Der grüne Frosch und die Roadrunners brachten in einer tollen Darbietung das "Wetter" auf die Bühne, bevor die Kuckuckskids mit ihrem Gardetanz Schwung in die ausverkaufte Stadthalle brachten.

Nun wurde es Zeit für die Laola Welle und die Rakete. Mehrere Anläufe der Rakete waren nötig, das Netz an der Decke der Halle zu öffnen und die Ballons auf das Publikum regnen zu lassen. Dies wurde gebührend mit einer Polonäse durch alle Reihen gefeiert und mit einem weiteren Spiel, der Reise nach Jerusalem, gekrönt.

Anschließend waren die Kinder eingeladen, zum Tanzen auf die Bühne zu kommen und mit allen zu feiern, bevor es zum Abschluss noch ein paar Raketen und Gutselwürfe von der Bühne gab.

Nach der Abmoderation durch Udo Geilsdörfer war dann doch Schluss für die Kinder, zumindest einmal Pause bis spätestens zum großen Fastnachtsumzug in Eberbach am Faschingsdienstag, so Geilsdörfer.

Um den kleinen Hunger und den großen Durst zu stillen, gab es auch in diesem Jahr wieder im Foyer, Getränke, Kaffee, selbst gebackenen Kuchen, Popcorn und heiße Würstchen zu kaufen.

13.02.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Star Notenschreibpapiere

THW