WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 23. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Vorerst kein Treppenabgang zu den mittleren Gleisen


(Foto: Hubert Richter)

(cr) Der Bau- und Umweltausschuss des Eberbacher Gemeinderats musste in seiner letzten Sitzung unter anderem über die weitere Planung zum Treppenabgang zum Bahnsteig Gleis 2 bzw. 3 abstimmen. Aus Kostengründen entschied man sich gegen weitere Planungen.

Die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses der Stadt Eberbach trafen sich am vergangenen Donnerstag, 9. März, erteilten das gemeindliche Einvernehmen zum Neubau eines Einfamilienhauses, zur Nutzungsänderung eines ehemaligen Bahnwärterhauses in ein Wohnhaus sowie einer Wohnung in eine Arztpraxis.

Die Planung eines Treppenabgangs am Bahnsteg, der zu den Gleisen 2 und 3 führen sollte, wird vorerst nicht weiter verfolgt. Die geschätzten Kosten für den Abgang liegen bei knapp 115.000 Euro brutto. Während die AGL der Meinung ist, dass man die Planung unbedingt weiter verfolgen solle, weil der Abgang zum Aufzug, der bekanntermaßen sehr oft außer Betrieb sei, auch im Hinblick auf das angedachte Parkdeck wichtig sei, sehen die Ratsmitglieder der CDU, Freien Wähler und der SPD keinen Handlungsbedarf von Seiten der Stadt. Die Bahn habe eine Kostenbeteiligung abgelehnt, so Bauamtsleiter Steffen Koch. Im Vorfeld forderte AGL-Mitglied Christian Kaiser diesen Tagesordnungspunkt abzusetzen und in der nächsten Gemeinderatssitzung zu diskutieren, scheiterte aber mit diesem Antrag.

16.03.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt