WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 24. August 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Das Stadtbild im Bereich Neuer Markt verändert sich


(Fotos: Claudia Richter)

(cr) Zu einer öffentlichen Sitzung trafen sich am vergangenen Montag die Mitglieder des Eberbacher Bau- und Umweltausschusses im Ratssaal. Bei den Entscheidungen wurde unter anderem grünes Licht für den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit Gastronomie in der historischen Altstadt gegeben.

In einer Ausschusssitzung im Januar dieses Jahres wurde das Gremium über den Abbruch eines Wohn- und Geschäftsgebäudes in der Bahnhofstraße/Ecke Hauptstraße (Bild rechts) informiert. Die damaligen Bedenken einiger Ratsmitglieder, in der Innenstadt dann eine Bauruine vorzufinden, konnten spätestens vorgestern entkräftet werden. Ein Bauherr plant die Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses, in dem im Erdgeschoss ein Gastronomiebetrieb eingerichtet werden soll. Die zugehörigen Wirtschaftsräume sind im Untergeschoss vorgesehen. In den weiteren drei Stockwerken sind Wohnungen geplant.

Auch am Neuen Markt soll es in absehbarer Zeit eine Veränderung geben, denn dort kann ein Altgebäude (Bild links) abgebrochen und durch eine Wohn- und Geschäftshaus ersetzt werden. Die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses erteilten auch hier einstimmig das gemeindliche Einvernehmen.

Einig waren sich die Ausschussmitglieder beim Bauantrag für Anbau- und Umbauarbeiten eines Wohnhausuntergeschosses sowie im Gartenbereich. Bereits im Februar 2015 sei laut Bauamtsleiter Steffen Koch das gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt worden. Sowohl Baurechtsamt als auch Stadtverwaltung seien der Meinung, dass sich das Bauvorhaben nicht in das bebaute Umfeld einfüge. Zum Ärger aller Fraktionen wurde mit dem Vorhaben ohne Genehmigung begonnen. Ebenso kamen Einwände bei der Nachbarbeteiligung. Jetzt soll das Baurechtsamt prüfen, ob ein Rückbau der nicht genehmigten Teile vorgenommen werden kann.

Weiter wurden von dem Gremium für zwei Nutzungsänderungen und dem Neubau eines Einfamilienhauses die jeweiligen gemeindlichen Einvernehmen einstimmig erteilt.

05.04.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Rechtsanwalt Kaschper

Autohaus Ebert