WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 20. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Sonderausstellung im Langbein-Museum Hirschhorn


(Foto: privat)

(bro) (mh) Mit einer Sonderausstellung zur Stadtgeschichte von Neckarsteinach gratuliert das Langbein Museum in Hirschhorn seinem kommunalen Nachbarn zum 875-jährigen Stadtjubiläum.

Mit seltenen historischen Ansichten wird zugleich die enge Verbindung zwischen Hirschhorn und Neckarsteinach belegt. Zur Eröffnung der Sonderausstellung am 14. Juli um 19 Uhr im Langbein Museum Hirschhorn sind Repräsentanten und Gäste aus Neckarsteinach und Hirschhorn eingeladen. Musikalisch umrahmt wird sie von der Neckarsteinacher Harfenistin Laura Morweiser. Die Ausstellung ist für jedermann geöffnet.

„Happy Birthday Neckarsteinach“ - so lautet der Titel der nächsten Wechselausstellung im Langbein Museum Hirschhorn. Mit der Gründungsurkunde des Klosters Schönau aus dem Jahr 1142 werden die Herren von Steinach und die Kirche zu „Steinaha“ erstmals genannt. Zu diesem 875-jährigen Jubiläum stellt das Langbein Museum Hirschhorn historische Ansichten von Neckarsteinach aus, auch wird die Nachbarstadt in ihrer Geschichte und historischen Beziehung zu Hirschhorn vorgestellt.

Die Vierburgenstadt Neckarsteinach hat wie Hirschhorn mit seiner malerischen Lage und der Verbindung von Natur, Landschaft und Geschichte immer wieder Künstler in ihren Bann gezogen. Begünstigt durch die Nähe zu Heidelberg - Neckarsteinach war beliebter Tagesausflugsort der Heidelberg-Touristen des 19. Jahrhunderts - gibt es eine Vielzahl qualitätvoller historischer Ansichten. Schon damals waren Wanderungen ins Steinachtal mit dem Besuch der Burgen und der anschließenden Einkehr beim gastfreundlichen Burgherren der Mittelburg in Neckarsteinach sehr beliebt. Im Nachen ging es dann auf dem Neckar zurück nach Heidelberg.

Gezeigt werden zahlreiche historische Ansichten aus Neckarsteinach, darunter auch solche, die entweder bislang unbekannt waren oder noch nie gezeigt wurden - wie etwa die großformatige Zeichnung von Charles de Graimberg, die die Mittelburg aus der Perspektive des Steinachtals zeigt, oder Gesamtansichten der Stadt, aquarelliert von Philibert de Graimberg, dem Sohn von Charles.

Was die Geschichte Neckarsteinachs so spannend macht: Infolge zahlreicher Herrschaftswechsel ist die Neckarsteinacher Geschichte recht komplex und steckt vor allem im Hinblick auf die Frühzeit der Burgen voller Rätsel. Fehlende Überlieferungen haben viel Raum für Spekulationen gelassen. Vielleicht kann die Sonderausstellung etwas Licht ins Dunkel bringen – mit seltenen und teilweise unveröffentlichten alten Ansichten und der überlieferten Geschichte Neckarsteinachs sowie der historisch gewachsene Verbindung zu Hirschhorn.

So wird die Sonderausstellung „Happy Birthday Neckarsteinach“ zum beredten Beispiel interkommunaler Zusammenarbeit: Gegenseitiges Kennenlernen und Informationsaustausch ist derzeit nicht nur auf kommunalpolitischer Ebene ein Thema. Das Langbein Museum wird dazu einen wesentlichen Beitrag leisten. Die Sonderausstellung wird knapp sechs Wochen zu sehen sein.

Dem Thema der Sonderausstellung wird auch die inzwischen traditionelle Soiree gewidmet sein, die am 4. August ab 19.30 Uhr stattfindet. Die Soiree ist ein kleines sommerliches Event des Langbein Museums, das mit musikalischer Begleitung unter der Linde vor dem Museum stattfindet. Ein zauberhafter Abend, gewidmet der gemeinsamen Geschichte der Städte Hirschhorn und Neckarsteinach, an dem die Hirschhorner noch einmal gratulieren: Happy Birthday Neckarsteinach.

04.07.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt