WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 22. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Eine weitere Niederlage

(bro) (vfb) Eine weitere Niederlage musste der VfB Eberbach gestern im Heimspiel gegen die SpVgg Neckargemünd hinnehmen.

Das Spiel hatte kaum begonnen, da war es für Jan Hauck auch schon wieder vorbei, als er sich bereits in der dritten Spielminute bei einem Zweikampf eine Verletzung zuzog. Doch auch ohne ihn war der VfB im ersten Spielabschnitt gegen den Tabellendritten noch durchaus gleichwertig und hatte nach einer Viertelstunde auch die erste Einschussmöglichkeit im Spiel. Der Schuss von Ramon Greif aus 16 Metern war jedoch zu unplatziert. Nach einer gute halben Stunde forderte der VfB-Anhang vehement einen Elfmeter, nachdem Nico Dost im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Dafür ertönte er nur acht Minuten später, als Kevin Wehrmaker im VfB-Strafraum zu Fall kam. Marius Ernst ließ sich die Chance nicht entgehen und brachte Neckargemünd mit 0:1 in Führung. Es war ein zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhafter Spielstand, da die Gäste bis dahin aus dem Spiel heraus keine erwähnenswerte Torchance hatten.

In der Pause musste auch noch Eberbachs Abwehrchef Lucian Belenceanu verletzt in der Kabine bleiben, so dass in der zweiten Halbzeit ein VfB-Kader mit einem Altersdurchschnitt von gerade mal 22 Jahren auf dem Platz stand. Diese machten ihre Sache aber zunächst nicht schlecht und hatten zu Beginn mehrere Möglichkeiten, die Gästeführung zu egalisieren. Zunächst hatte Gregor Schlachter die Chance, und kurz darauf klärte ein Neckargemünder Abwehrspieler für seinen bereits geschlagenen Torhüter gegen Stefan Stork auf der Linie. Der Nachschuss von Lukas Heinzmann ging dann über die Querlatte. Das war es aber dann auch schon mit der Eberbacher Offensivherrlichkeit. Die Gäste übernahmen nach einer Stunde immer mehr das Kommando, und der VfB hatte in dieser Phase mehrfach Glück und mit Jonas Emmerich einen Torhüter, der Kopf und Kragen riskieren musste, um einen noch höheren Rückstand zu vermeiden. In der 70. Minute hatte er dann noch das Glück des Tüchtigen, als ein Wehrmakerschuss am Pfosten landete. Doch nur vier Minuten später hatte dieser dann sein Visier besser justiert und traf zum vorentscheidenden 0:2. Eberbach war zwar noch bemüht, das Ergebnis etwas besser zu gestalten, war im Angriff aber zu harmlos. In der 88. Minute traf erneut Wehrmaker mit seinem zweiten Treffer zum 0:3-Endstand für Neckargemünd.

Aufstellung VfB: Jonas Emmerich, Jan Hauck (3. Rouven Laumann), David Holzmann, Ramon Greif, Oliver Klotz, Nico Dost, Gregor Schlachter, Marvin Sauer, Lukas Heinzmann, Artem Stach (80. Sebastian Blum), Lucia Beleceanu (46. Stefan Stork)

18.09.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

AK Asyl

Autohaus Ebert

Pächtersuche