WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 22. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Schwache Kreisligapartie endet mit Remis

(bro) (bl) Wenn die zwei defensivschwächsten Mannschaften der Kreisliga aufeinandertreffen, sind Tore eigentlich vorprogrammiert. So war es dann letztendlich auch gestern Abend im Spiel zwischen dem VfB Eberbach und dem TSV Pfaffengrund.

Traf der VfB in den vergangenen Spielen noch fast ausschließlich auf Gegner aus dem oberen Tabellendrittel, hatte man es nun mit einer Mannschaft zu tun, die ebenfalls um den Klassenerhalt kämpft. Die Gäste, die zu Saisonbeginn teilweise wie der VfB auch heftige Niederlagen einstecken mussten, kamen aber mit der Empfehlung von vier Punkten aus den letzten beiden Spielen an den Neckar. Dennoch erwischte der VfB einen Auftakt nach Maß.

Bereits in der sechsten Spielminute erzielte Eren Yorulmaz nach Vorarbeit von Nico Dost die Eberbacher Führung. Doch wer der Meinung war, dass diese Treffer dem Eberbacher Spiel Sicherheit brachte, irrte gewaltig. Bereits zwei Minuten später musste VfB-Keeper Torben Lange gegen Tobias Baumann sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern. In der 19. Minute war er dann machtlos, als Marco Patzak alleine auf ihn zulief und zum 1:1 einschoss. Auch in der Folge waren die Gäste ihrem zweiten Treffer näher als die Eberbacher. Glück hatten die Gastgeber nach einer halben Stunde, als ein Heber von Daniel Bender über den herauseilenden Lange knapp am Tor vorbeiging.

In der zweiten Hälfte spielte sich das Geschehen zu Beginn überwiegend zwischen den Strafräumen ab, ohne dass es zu nennenswerten Torraumszenen kam. Die letzten zwanzig Minuten brachten dann noch etwas Leben in eine ansonsten schwache Kreisligapartie. Zunächst ging Pfaffengrund durch Kenan Ramani (71.) nach einer Freistoßflanke von Bender in Führung. Dem eingewechselten Patrick Lähn gelang dann nur fünf Minuten später mit seiner ersten Ballberührung nach schöner Vorarbeit von Lukas Heinzmann das 2:2. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel von Oliver Klotz erzielte Stefan Stuber das 2:3 (80.). Der VfB steckte jedoch nicht auf, und Klotz machte seinen Fehler wieder wett, als er in Nachspielzeit nach einer Flanke von Marvin Sauer den verdienten Ausgleich per Kopf erzielte.

Trotz dieses Punktgewinns dürft der VfB Eberbach nun aber endgültig im Abstiegskampf angekommen sein.

VfB Eberbach: Torben Lange, Artem Stach (66. Mark Nötel), Ramon Greif, Eren Yorulmaz (75. Patrick Lähn), Nico Dost, Gregor Schlachter, Stefan Stork, Marvin Sauer, Lukas Heinzmann, Lucian Belenceanu (30. Oliver Klotz), Max Kümmerling. Tore: 1:0 (6. Yorulmaz), 1:1 (19. Patzak), 1:2 (71. Ramani), 2:2 (76. Lähn), 2:3 (80. Stuber), 3:3 (91. Klotz).

29.09.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Pächtersuche