WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 19. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Verdienter Auswärtssieg

(bro) (ag) Der SV Eberbach konnte am Wochenende im Neckartalderby beim FC Hirschhorn einen auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg erzielen.

In der zweiten Minute gab es den ersten Eckstoß für den FC, der von Davd Galm auf der Linie geklärt wurde. Von dieser Aktion wachgerüttelt, war der SVE in der Folge das spielbestimmende Team. Der SVE hatte an diesem Tag mit seinem Sturmführer Steffen Manser den spielentscheidenden Torjäger in seinen Reihen, obwohl er unter der Woche grippebedingt nicht trainieren konnte und sein Einsatz erst am Sonntagmorgen definitiv feststand. Drei Kopfballtore erzielte Steffen Manser, das erste zum 0:1 in der 14. Minute nach einer Freistoßflanke von Kevin Engl. In der 29.Minute klärte der FC-Keeper einen Kopfball von Nikolai Wollkopf mit einer schönen Parade von der Linie. Das 0:2 erzielte Steffen Manser (36. Min.) dann nach einer passgenauen Freistoßflanke von Nikolai Wollkopf erneut per Kopfstoß.

Spielertrainer Sebastian Galm machte seiner Truppe in der Pause klar, dass es eminent wichtig sei, nicht nachzulassen und baldmöglichst das nächste Tor zu erzielen. Dies gelang auch bereits in der 48. Minute, als erneut Steffen Manser eine Freistoßflanke zum umjubelten 0:3 unhaltbar per Kopf verlängerte. Die Gastgeber waren in der Folge zwar stets bemüht, fanden jedoch kaum Mittel gegen die an diesem Sonntag sehr stabile SVE-Abwehr. Selbst als der SVE nach einer äußerst fragwürdigen Gelb-Roten Karte gegen Christin Grein ab der 60. Minute in Unterzahl spielen musste, kam der Auswärtssieg nicht mehr in Gefahr. David Galm (66. Min.) erzielte mit einem fulminanten 30-Meter Freistoß, der links oben im Hirschhorner Gehäuse einschlug, das 0:4. Danach schalteten die Eberbacher einen Gang zurück, und FC-Spielertrainer Steffen Kittel (70. Min.) erzielte nach einem Sololauf aus dem Mittelfeld den 1:4-Anschlusstreffer. Die Gastgeber zeigten in Folge eine überaus harte Spielweise, denn bei korrekter Regelauslegung hätte der Schiedsrichter zweimal eindeutig Rot für den FCH zeigen müssen. Steffen Kittel erzielte in der 89. Minute noch das 2:4 mit einem überlegten und unhaltbaren Flachschuss in das lange Torwarteck. Trotz einer unverhältnismäßig langen Nachspielzeit von fast zehn Minuten gelang es dem SVE, den Gegner in seiner Schlussoffensive zu kontrollieren, so dass der verdiente Derbysieg nicht mehr in Gefahr kam.

30.10.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Rechtsanwalt Kaschper

Autohaus Ebert

Pächtersuche