WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

BuchHaus

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 17. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Gaudiwurm schlängelte sich durch die Perle des Neckartals


Fußgruppe "La Familia" (Foto: Büsra Isik)

Mehr Bilder (Klicken zum Vergrößern):

Zum Startbild

(bi) Tausende Zuschauer ließen sich heute Nachmittag den traditionellen Hirschhorner Fastnachtsumzug nicht entgehen. Mit rund 90 Zugnummern war er wieder einer der größten närrischen Umzüge der Region.

Als sich heute pünktlich um 13:59 Uhr der Zug mit dem diesjährigen Thema “Unser Motto kurz und knapp - bei uns regiert die Narrenkapp” in der Ersheimer Straße in Bewegung setzte, wurde auch dem letzten Zweifler klar, dass der Wettergott ein "Herschhorner" sein muss. Denn nachdem es am Morgen schon Schnee und Regen gegeben hatte, war es am Mittag pünktlich zum Umzug trocken. Ganz kurz ließ sich sogar die Sonne blicken.

Unter der Regie der Carnevalsgesellschaft "Hirschhorner Ritter" 1967 e.V. , genauer gesagt unter der Leitung des Präsidenten Klaus-Jürgen Ehret, der beiden Vizepräsidenten Peter Layer und Axel Leippe sowie unter Zugmarschall Matthias Denner setzte sich der Gaudiwurm aus den verschiedensten Gruppen aus der ganzen Region zusammen. Unter ihnen waren unter anderem natürlich die Hirschhorner Ritter und der HCV Lachsbachperle, die Hirschhorner Hexen, die Eberbacher KG Kuckuck und der Rockenauer Club Eulenspiegel sowie weitere Zugnummern aus Eberbach und Ortsteilen. Außerdem waren aus Neckarsteinach, Darsberg, Neckargemünd, Oberzent, Waldbrunn, Binau, Neckargartach, Hainbrunn, Kortelshütte, Wiesenbach und Heddesbach Gruppen vertreten. Die aufwändigsten und beeindruckendsten Motivwagen präsentierten in diesem Jahr einmal mehr die “Wilden aus dem Ittertal” und die Karnevalfreunde Haidebow. Deren Wagen konnte man sogar in der Breite und in der Höhe "einfahren", um sowohl in enge Kurven, als auch durch das Hirschhorner Stadttor zu passen.

Über die Neckarbrücke, durch die Altstadt ging es dann zum Freien Platz, wo die Gruppen von Doris Heckmann und Hans-Jürgen Waibel anmoderiert wurden, um sich dann in der Neckarsteinacher Straße aufzulösen. Am Freien Platz selbst wurde bis zum Abend weiter gefeiert.

Musikalisch begleitet wurden die Narren auch dieses Jahr von der SFZ-Big-Band aus Waibstadt, der Katholischen Kirchenmusik Hirschhorn, dem Fanfarencorps Meimsheim, den Fanfarenzügen Eberbach und Wiesenbach und der Guggemusik “Agilastra Spiriti” aus Aglasterhausen.

Mehr Fotos vom Hirschhorner Umzug gibt es auf unserer Facebook-Seite (Link s.u.).

Infos im Internet:
www.facebook.com/omano.de/


11.02.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reformhaus Wolff