WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 23. Juni 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Eine unnötige Niederlage für den VfB

(bro) (bl) Mit 4:2 unterlag der VfB Eberbach 2 im letzten Auswärtsspiel der Saison bei der Spg SG-SV Lobbach 2. Eine unnötige Niederlage, da an diesem Sonntag nicht das bessere, sondern das effizientere Team gewann.

Mit ihrer ersten Torchance gingen die Gastgeber bereits in der achten Minute durch Adrian Steinbrenner in Führung. In der Folge hatte der VfB dann mehr vom Spiel, und nur vier Minuten nach der Führung prüfte Jens Blaumann mit einem satten Schuss aus acht Metern Lobbachs Torhüter Mike Junker. In der 37. Minute scheiterte Patrick Grimm noch knapp mit einem Freistoß am Außenpfosten, um nur eine Minute später nach Vorarbeit von Tobias Lemberger den Ball aus 25 Metern über den verdutzen Junker hinweg zum Ausgleich einzuschießen.

Nach dem Seitenwechsel war noch keine Minute gespielt, als die VfB-Abwehr anscheinend mit den Gedanken noch in der Kabine war, als sie im eigenen Aufbauspiel den Ball verlor, und Steinbrenner die Gastgeber erneut in Führung brachte. Nach einem Eckball köpfte Rouven Laumann zunächst an die Latte, der Abpraller wurde schließlich von dem eingewechselten Patrick Kwiska aus drei Metern völlig humorlos zum 2:2 (50.) in die Maschen gejagt. Mit einem Doppelschlag entschied dann Lobbach das Spiel letztendlich für sich. Beide Treffer fielen nach erneut leichtfertigen Ballverlusten im Mittelfeld. Zunächst erzielte Steinbrenner mit seinem dritten Treffer das 3:2 (72.), und nur zwei Minuten später ließ Hosain Mohamadi das 4:2 folgen. Die Gäste gaben sich aber nicht auf und hatten auch noch ihre Chance. Sie hätten sich bei besserer Chancenauswertung durchaus einen Punkt verdient gehabt. So scheiterte Grimm zunächst mit einem Eckball am Außenpfosten (80.) und fünf Minuten später völlig freistehend aus 16 Metern an Junker.

Eberbach: Justin Weinberg, Karsten Knecht, Christoph Klotz (80. Fabian Seib), Sebastian Blum (46. Patrick Kwiska), Jan-Peter Knecht, Jens Blaumann, Tobias Lemberger (70. Marcel Weber), Rouven Laumann, Tristan Münchow, Patrick Grimm, Jan-Peter Röderer (77. Tobias Lemberger).

30.05.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL