WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Fritz Karl

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 14. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Meistertitel verteidigt


(Foto: privat)

(bro) (rtf) Am letzten Samstag im Oktober fand der ADAC Youngster Cup Bundesendlauf (Autoslalom für 16 - 23-Jährige) in der Motorsportarena in Oschersleben statt.

Die Jugendlichen wurden in zwei Klassen unterteilt. In Klasse eins fuhren die 16- bis 18-Jährigen, in Klasse zwei starteten die 19- bis 23-Jährigen. Der 22-jährige Eberbacher Lukas Friedrich startete in Klasse zwei. Durch seinen Sieg in der nordbadischen Meisterschaft war er für diesen Endlauf qualifiziert. Am Start waren insgesamt 96 Fahrer (48 je Klasse), jeweils die drei Besten aus den 16 ADAC Gauen. Am Freitag ab 17 Uhr hatte das Nennbüro geöffnet. Die qualifizierten Fahrer/innen mussten sich dort anmelden. Es wurde eine Helmkontrolle durchgeführt, die Fahrerlizenz überprüft und eine Startnummer gezogen (Klasse eins hatte die ungeraden Nummern, Klasse zwei die Geraden, so wusste man während der Veranstaltung immer, welcher Klasse man das Fahrzeug auf der Strecke zuzuordnen musste).

Am Samstagmorgen, pünktlich um 9 Uhr, startete man nach diesen gezogenen Nummern. Dieses Mal waren drei Opel ADAM im Einsatz. Die Nummer eins fuhr den Probelauf, die Reihe ging durch bis 96, danach folgte sogleich der erste Wertungslauf. Lukas Friedrich hatte die 22 gezogen, musste also relativ früh an den Start. Beim Probelauf meinten die beiden Sprecher noch : "Nummer 22 Lukas Friedrich, diesen Namen müssen wir uns merken." Nach dem ersten Wertungslauf lag der Eberbacher mit neunzehn hundertstel Sekunden Rückstand auf Platz zwei. Da war noch alles drin.

Das Ergebnis des ersten Wertungslaufs war dann die Starterliste in umgekehrter Reihenfolge für den zweiten Lauf. Die Besten starteten zum Schluss. Bis Friedrich dann an den Start ging, war es schon dunkel. Mit einer der Bestzeiten durchfuhr er gekonnt und sicher den Parcours. Nun lag es am Führenden aus dem ersten Wertungslauf. Dessen Nervenkostüm spielte nicht mit, er warf zwei Pylonen und fiel weit zurück. Lukas Friedrich hatte es geschafft und seinen Meistertitel verteidigt. Er wurde Bundesendlaufsieger des ADAC Youngster Cup 2018.

03.11.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Brands4Sport

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL