WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Fritz Karl

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 15. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Halbzeit-Standpauke half nicht


SVfB 2 Spielertrainer Grimm beim Versuch sich gegen zwei Spieler des FC Rot 2 durchzusetzen. (Foto: privat)

(bro) (jpr) Bereits am vergangenen Samstagmorgen machte sich die zweite Mannschaft des SVfB Eberbach auf die Reise zum direkten Tabellennachbarn nach Rot. Man rechnete sich zu diesem Zeitpunkt durchaus berechtigte Chancen auf drei Auswärtspunkte aus, die man aufgrund der Tabellensituation auch dringend nötig gehabt hätte. Zwar war die Spielerzahl mit nur zwei Auswechselspielern etwas dezimiert, doch hatte Spielertrainer Grimm zumindest nominell eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung. Dass Namen allerdings nur Schall und Rauch sein können, sollte sich bereits von Beginn an zeigen.

Nach anfänglichem Abtasten machten die SVfBler durch Nachlässigkeiten, einfachste Fehlpässe und falsches Stellungsspiel die Reserve des FC Rot selbst stark. Man lud den Gegner geradezu ein, das Heft in die Hand zu nehmen und so den Druck zu erhöhen. Einzelne Angriffe, die fast ausschließlich über die rechte Seite der Eberbacher liefen, waren zu harmlos und führten nicht zum erhofften Führungstreffer. Folgerichtig versuchte Trainer Grimm bereits in der 35. Minute durch seinen ersten Wechsel dem eigenen Spiel etwas mehr Stabilität zu verleihen und die Defensive zu sichern. Die Antwort kam prompt in der 38. Minute mit dem Führungstreffer für den FC Rot 2 durch Thome. Kurz vor der Halbzeit konnte Fellhauer in der 44. Spielminute zum 2:0 erhöhen.

Die Standpauke in der Kabine fiel dementsprechend laut aus und sollte die Eberbacher aus dem Tiefschlaf der ersten 45. Minuten reißen, die Einwechslung von Spielertrainer Grimm dem Spiel zusätzlich Belebung verleihen. Doch anscheinend zeigte die Ansprache wenig Wirkung und beeindruckte auch keinesfalls den Gegner, sodass dieser bereits in der 50. zum 3:0 durch Rössler und in der 58. Minute zum 4:0 durch Yildirim erhöhen konnte. Wieder waren es Fehler im Aufbauspiel und Nachlässigkeiten in der Defensive, die es dem FC Rot nicht gerade schwer machten, ihre Führung auszubauen. Im Anschluss konnte auf Seiten des SVfB einzig Jan Hammann, an diesem Tage Kapitän und bester Mann bei den Blau-Roten, seine gute Leistung nach Zuspiel von Grimm mit dem Anschlusstreffer zum 4:1 in der 75. Minute krönen. Doch die Freude hielt nur kurz, bereits in der 78. und in der 79. Minute erhöhten erneut Rössler und Arnold zum 6:1-Endstand für den FC Rot 2.

Bis zur Winterpause gilt es nun, an der eigenen Einstellung zu arbeiten und endlich in den richtigen Tritt zu kommen.

05.11.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reformhaus Wolff