WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Fritz Karl

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 15. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Grundstücksangebot für ein Versammlungsgebäude


(Foto: Hubert Richter)

(cr) Zu einer öffentlichen Sitzung traf sich der Bezirksbeirat Gaimühle gestern im Eberbacher Rathaus. Unter anderem wurde darüber informiert, dass für die Zukunft wieder Räumlichkeiten für Sitzungen im Stadtbezirk Gaimühle selbst geschaffen werden könnten.

Der Bezirksbeiratsvorsitzende Gernot Dürr und Bezirksbeiratsmitglied Karola Fendler informierten die anwesenden Besucherinnen und Besucher unter anderem über die Ortsbegehung der SPD-Fraktion in der vergangenen Woche, mögliche Maßnahmen gegen den Motorradlärm in der Hebstahler Straße in Kooperation mit der angrenzenden Stadt Oberzent sowie über Beschlüsse der Stadtverwaltung.

Dürr und Fendler gaben auch bekannt, dass in Gaimühle ein Grundstück erworben werden könne, auf dem eventuell ein Versammlungsgebäude errichtet werden könnte. Rund 1.000 Quadratmeter groß sei die Fläche an der L 2311, die die Eigentümerin (eine ehemalige Bürgerin aus Gaimühle), zu günstigen Konditionen verkaufen würde (unser Bild). Vorgabe sei aber, dass dieses Gelände von Gaimühler Bürgerinnen und Bürgern genutzt werde. Im Bezirksbeirat hat man schon viele Ideen, was auf diesem Grundstück, das laut Anwesenden baulich erschlossen sei, gebaut werden könnte: “Eine Art Blockhütte”, so Fendler, die feststellte, dass man in Gaimühle keine Räumlichkeiten für Zusammenkünfte habe. Kommunalpolitische Treffen fanden in der Vergangenheit entweder auf einem Privatgrundstück oder im Rathaus statt, Turnstunden oder ähnliches mussten abgesagt werden. Eine Hütte mit rund 25 Quadratmetern würde den Anwesenden ausreichen, um neben den Bezirksbeiratssitzungen auch gesellschaftliche Treffen wie Weihnachtsfeiern, Bastel- und Nähangebote oder Turnstunden stattfinden zu lassen. Laut Bezirksbeirat sei Bürgermeister Peter Reichert informiert und wolle sich mit der Angelegenheit befassen.

22.11.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL