WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 30. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Frühjahrsbelebung setzte im Februar bereits verhalten ein

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

Arbeitslosenquoten im Februar. (Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

(bro) (ag) Wie die Agentur für Arbeit in Heidelberg meldete, belief sich die Arbeitslosenquote im Geschäftsstellenbezirk Eberbach im Februar auf 3,9 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie 4,3 Prozent betragen.

Die Arbeitslosigkeit hat sich von Januar auf Februar um sieben auf 376 Personen verringert. Das waren 32 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Dabei meldeten sich 89 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 33 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 98 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-9). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 185 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 43 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, dem gegenüber stehen 175 Abmeldungen von Arbeitslosen (-5). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Februar um 19 Stellen auf 65 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 18 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im Februar 17 neue Arbeitsstellen, zwölf weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 35 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 20.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von Januar auf Februar um acht auf 151 Personen verringert. Das waren 16 Arbeitslose mehr als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Februar 1,6 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 1,4 Prozent. Dabei meldeten sich 37 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, elf weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 45 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+3). Seit Beginn des Jahres gab es 86 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von fünf im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, dem stehen 79 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (+9).

Im Rechtskreis SGB II ist die Arbeitslosigkeit von Januar auf Februar geringfügig um eine auf 225 Personen gestiegen. Das waren 48 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Februar 2,4 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 2,9 Prozent. Dabei meldeten sich 52 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 22 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 53 Personen ihre Arbeitslosigkeit, zwölf weniger als vor einem Jahr. Seit Beginn des Jahres gab es 99 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 38 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, dem stehen 96 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (-14).

„Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist leicht gesunken. Die Frühjahrsbelebung setzt im Februar bereits verhalten ein, wird sich aber erst im März oder April richtig bemerkbar machen“, sagt Wolfgang Heckmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Heidelberg. „Im diesjährigen milden Winter haben die Betriebe ihre Beschäftigten eher gehalten. Der Anstieg beim Stellenzugang im Februar zeigt, dass die Nachfrage nach Arbeitskräften nach wie vor hoch ist und es in den nächsten Monaten noch zu weiteren Einstellungen kommt“, so Heckmann.

01.03.19

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL