WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 12. Juli 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Gesangseinlage des Chores auf der Seebühne Bregenz

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

Die Sänger des MGV Liederkranz mit ihrer Chorleiterin Karin Conrath vor dem Bühnenbild für „Rigoletto“ auf der Seebühne in Bregenz (Foto: Helmut Höhn).

(bro) (hh) Kaiserwetter war angesagt, als die „Liederkranz-Familie“ am vergangenen Wochenende zu ihrem dreitägigen Familienausflug an den Bodensee und ins Vorarlberger Land startete.

Erstes Ziel bildete die Insel Reichenau, die man auf einer sehr kurzweiligen und informativen zweistündigen Rundfahrt kennenlernen durfte - einschließlich einer Überraschung in der Kirche St. Georg: Hier wartete nämlich die seit einiger Zeit am Bodensee heimische ehemalige Eberbacher Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal - ihr verstorbener Mann war einst aktives Mitglied im Liederkranz - auf die Reisegruppe. Natürlich ließ es sich der Chor nicht nehmen, unter der Leitung von Karin Conrath die hervorragende Akustik der Klosterkirche zu nutzen und den Überraschungsempfang mit einigen Liedvorträgen abzurunden. Im Anschluss ging es mit der Fähre von Konstanz-Staad nach Meersburg, wo schon die nächste Überraschung wartete: das ehemalige langjährige Chormitglied Günther Balschbach, der jetzt in Konstanz lebt. Nach Besichtigung von Meersburg wurde schließlich im österreichischen Dornbirn Quartier bezogen.

Strahlender Sonnenschein begleitete den Chor samstags auf seiner Panoramafahrt durch das große Walsertal und den Bregenzer Wald. Die Reiseroute führte über Rankweil mit seiner Wallfahrtskirche und einen Aufenthalt auf dem 1486 m hohen Faschinajoch. In der dortigen Schau-Sennerei ließen sich die Eberbacher die Käsespätzle schmecken. Nach der Besichtigung der Käserei ging die Fahrt nach Hörbranz zur Schnapsbrennerei Prinz, wo im Anschluss an eine Führung natürlich auch die Brände verkostet werden mussten. Ein gelungener Tag klang wieder mit einem gemütlichen Abendessen und Beisammensein im Hotel aus.

Welch gewaltiger technischer und finanzieller Aufwand zum Betrieb der Bregenzer Festspiele nötig ist, erfuhr der Chor am Sonntag bei einer interessanten Führung hinter die Kulissen der Seebühne. Auch hier durfte eine Gesangseinlage des MGV Liederkranz unter dem Bühnenbild von „Rigoletto“ natürlich nicht fehlen. Nach einem Mittagessen am See ging es dann nach drei erlebnisreichen Tagen wieder Richtung Eberbach.

Der MGV Liederkranz freut sich jederzeit über neue Sänger. Die Proben sind jeweils dienstags von 19.15 bis 21 Uhr in der Aula des Gymnasiums.

19.09.19

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL