WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 18. Februar 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Eberbacher Konfis erreichen vierten Platz


Für Eberbach spielten vorne v. l.: Denise Preuss, Eileen Becker, Lorena Holzmann, Amy Beisel, zweite Reihe: Rasmus Hagerman, Max Weber, Nevio Riedinger, Jule Wäsch, Benjamin Flachs, hinten: Marc Völker, Jannik Lemberger, Cedrik Emmerich, Malou Haaß und Emiliy Kämmler. (Foto: Heike Feuerstein)

(feu) Mitte Januar hatten sich die Eberbacher Konfirmandinnen und Konfirmanden als Sieger auf Bezirksebene für den Badischen Konfi-Cup qualifiziert. Am gestrigen Samstag vertraten sie, begleitet von Pfarrer Gero Albert, Bezirksjugendreferentin Angelika Löffler, einigen Eltern und betreut von drei „Teamern“ - Konfirmanden der Vorjahre - den Kirchenbezirk Eberbach/Neckargemünd beim Landesfinale in Lahr.

Die Besonderheit beim Konfi-Cup: eine Fußballmannschaft besteht aus einem Torhüter/in und fünf Feldspieler/innen. Dabei müssen aber immer mindestens zwei Personen beider Geschlechter auf dem Platz stehen. Für Eberbach waren insgesamt elf Konfis am Start - sieben Jungen und vier Mädchen.

Insgesamt 16 gemischte Mannschaften aus mehr als 70 teilnehmenden Gemeinden hatten sich qualifiziert. Gespielt wurde in der Vorrunde in vier Gruppen à vier Mannschaften. Die ersten beiden jeder Gruppe kamen weiter und spielten Viertel- und Halbfinale im K.-o.-System.

Nach zwei Siegen ging es im dritten Spiel der Vorrunde um den Gruppensieg. Die Eberbacher unterlagen denkbar knapp mit 0:1 und wurden Gruppenzweiter.

Das Viertelfinale gegen Ketsch war nichts für schwache Nerven. Einen 0:2-Rückstand zum Seitenwechsel konnten die Konfis noch zum 2:2 ausgleichen. Ein in den letzten Spielsekunden der regulären Spielzeit gegen Eberbach verhängter Siebenmeter konnte gehalten werden. Das anschließende Siebenmeterschießen entschieden die Konfis für sich.

Noch spannender wurde es im Halbfinale gegen Freiamt. Trotz einer - diskutablen - 2-Minuten-Zeitstrafe für den Eberbacher Torspieler glich die Mannschaft einen 0:2-Rückstand 20 Sekunden vor Schluss noch zum 2:2 aus. Wieder musste das Siebenmeterschießen entscheiden. Umstritten war der entscheidende Eberbacher Siebenmeter, den die ganze Halle im Tor sah - mit Ausnahme des Schiedsrichters. Das Spiel um Platz drei gegen Singen/Kleinsteinbach verloren die Konfis mit 0:2 und erreichten damit einen vierten Platz. Sieger des Turniers wurden die Konfis aus Altlussheim, die im Finale Freiamt besiegen konnten. Sie nehmen nun am Landesentscheid der Evangelischen Kirche Deutschlands in Köln teil.

03.02.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL