WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 07. April 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

In Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten - Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz


(Fotos: Hubert Richter)

(hr) Drei Personen - darunter ein neunjähriges Kind - wurden heute Nachmittag beim Zusammenstoß zweier Pkw auf der Landesstraße 590 zwischen Schwarzach und Schwanheim schwer verletzt.

Kurz nach 13 Uhr fuhr ein etwa 50-jähriger Mann mit seinem VW Golf von Unterschwarzach in Richtung Schwanheim. Wie Zeugen berichteten, kam sein Wagen mehrmals auf die Gegenfahrbahn. Zum Unfall kam es in einer langgezogenen Rechtskurve an der Kreisgrenze etwa 500 Meter vor dem Ortseingang von Schwanheim. Dem Golf-Fahrer kam genau in dem Augenblick, als er wieder auf die Gegenfahrbahn steuerte, eine 43-Jährige mit ihrem Audi entgegen. Die beiden Autos prallten mit großer Wucht frontal zusammen.

Der Golffahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt und erlitt so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigsburg geflogen wurde. Der Audi wurde durch die Wucht des Aufpralls von der Straße an den Rand eines unterhalb liegenden Ackers geschleudert. Die Fahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Auch ihr 9 Jahre alter, mitfahrender Sohn erlitt schwere Verletzungen und musste von einem weiteren Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Mannheim geflogen werden. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht genau erhoben werden, aber an beiden Pkw entstand Totalschaden.

Zu dem Unfallhergang bittet die Polizei noch um Zeugenhinweise. Insbesondere soll vor dem Unfallbeteiligten Audi ein dunkler VW Sharan in Richtung Schwarzach gefahren sein. Dessen Fahrer oder Fahrerin konnte dem entgegenkommenden VW Golf wohl gerade noch ausweichen, bevor dieser dann mit dem Audi kollidierte. Er oder sie sowie andere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrsdienst in Mosbach, Tel. 06261 8090, in Verbindung zu setzen.

Die L 590 zwischen Schwarzach und Schwanheim musste mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Sperrung wird laut Polizei voraussichtlich bis 18 Uhr andauern. Im Einsatz waren unter anderem die Freiwilligen Feuerwehren aus Schönbrunn, Neunkirchen und Eberbach.

05.03.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL