WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 10. August 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Notfallpatienten sollen im Triage-Zelt empfangen und eingestuft werden


(Foto: Hubert Richter)

(hr) Vor der GRN-Klinik Eberbach wurde dieser Tage ein größeres Zelt aufgebaut. Dort soll demnächst eine erste Einstufung von Notfall-Patienten vorgenommen werden, um jeweils die passenden weiteren Maßnahmen festzulegen.

Noch ist das Zelt nicht in Betrieb. Vorgesehen ist es aber als zumindest vorübergehender Zugang zur Notfallambulanz und für die Einlieferung von Notfallpatienten. Wer bisher die Notfallambulanz im Krankenhaus aufsuchte, ging durch den Haupteingang ins Gebäude und dann nach links weiter. In Zeiten der Corona-Pandemie besteht dadurch die Gefahr, dass infizierte Menschen das Virus unkontrolliert ins Innere des Krankenhauses tragen. In dem so genannten “Triage-Zelt” (der Begriff aus der Notfallmedizin bezeichnet die Einordnung von Patienten zur Priorisierung medizinischer Maßnahmen) soll bei Notfallpatienten zunächst festgestellt werden, ob Corona-Verdacht besteht oder ob es sich um andere Notfälle handelt. Im Falle von Corona-Verdacht können die Patienten dann je nach ihren Symptomen entweder in der Klinik stationär aufgenommen werden oder - in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt - anderweitig behandelt bzw. in häusliche Quarantäne geschickt werden.

Nach heutiger Mitteilung des Gesundheitsamts Heidelberg gibt es in Eberbach mittlerweile sechs bestätigte Corona-Infizierte. Im Rhein-Neckar-Kreis wurde nun insgesamt bei 460 Personen das Virus nachgewiesen, das entspricht 0,08 Prozent der Kreisbevölkerung (1 Fall pro 1.200 Einwohner). Vier infizierte Personen im Rhein-Neckar-Kreis sind verstorben, 79 Menschen sind genesen. Die Genesenen sind in den 460 Infizierten enthalten.

27.03.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Dirk (27.04.20):
Bevor hier weiter gefährlicher Unsinn verbreitet wird, sollte man hier nachlesen:
https://www.grn.de/aktuelle-meldungen-detail/schrittweiser-uebergang-in-den-regelbetrieb

Zitat:
Ab Montag, 20. April 2020, nehmen die GRN-Kliniken Schritt für Schritt auch wieder Patienten für planbare Eingriffe und Klinikaufenthalte auf. In der Regel werden die betreffenden Patienten von der jeweiligen Fachabteilung kontaktiert, unter anderem zu ihrem Allgemeinzustand befragt und der aktuelle Behandlungswunsch abgeklärt. Mit ausschlaggebend für die stationäre Aufnahme ist die individuelle Einschätzung, wie wahrscheinlich es ist, dass der jeweilige Patient beispielsweise nach einer Operation auf der Intensivstation aufgenommen werden muss


Von Heide (26.04.20):
wegen Corona sind solche nicht extrem dringlichen Untersuchungen alle abgesagt/verschoben worden - der Schrittmacher kann auch 2021 noch kontrolliert werden, wenn es einen Corona-Impfstoff gibt oder das Virus sich verändert hat.
oder Sie fragen mal in Heidelberg, vielleicht macht es da noch eine Klinik trotz Corona ?


Von Pareskevula haracyan (28.03.20):
Hallo ich habe mit meine Freundin eine termin bei Krankenhaus zum schritmaha kontrole,, meine freundin kann wenig Deutsch ,,ich mus schi bekleiten,,,, was müßig machen wen in krankenhaus keine eindrit elaub ist,,,,, bitte der termin ist 01.03.2020 anworten DANKE

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Stellenangebot Eberbach