WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 15. August 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Grillstellen sind gesperrt - Absolutes Rauchverbot im Wald


(Archivfoto: Hubert Richter)

(bro) (stve) Forstamt, Stadtförsterei und Feuerwehr Eberbach weisen auf die aktuell erhöhte Waldbrandgefahr hin. Anhaltende trockene Witterung, intensive Sonneneinstrahlung und Wind haben zu einer starken Austrocknung des Oberbodens geführt, auf dem noch die Laub- und Nadelstreu des letzten Herbstes liegt und wenig frische Vegetation vorhanden ist.

Die für die kommenden Tage vorhergesagte Witterung lässt vorerst keine Entspannung der Gefahrenlage erwarten. Aus diesem Grund hat das Kreisforstamt die Sperrung aller gekennzeichneten Feuerstellen und Grillplätze im Wald angeordnet.

Darüber hinaus sind folgende Regeln zu beachten:

  • Vom 1. März bis 31. Oktober gilt im Wald ein absolutes Rauchverbot. Eine weggeworfene Zigarettenkippe kann innerhalb kürzester Zeit ein Bodenfeuer verursachen. Laut Aussage der Feuerwehr wäre dies bei der momentanen Lage kaum schnell in den Griff zu bekommen. Die Polizei, die derzeit häufig auch im Wald Corona-Streife fährt, wird auch die Einhaltung des Rauchverbots überwachen.
  • Das Grillen in auf mitgebrachten Grillgeräten ist grundsätzlich verboten. Feuermachen ist nun auch in den offiziell fest eingerichteten Feuerstellen an Grillplätzen nicht mehr erlaubt.
  • Offenes Feuer außerhalb des Waldes muss mindestens 100 Meter vom Waldrand entfernt sein. Hierzu zählt auch offenes Feuer in gemauerten Grills, Öfen oder Kaminen.
  • Bei der derzeitigen Trockenheit sollte auch im Bereich von Wiesen auf offenes Feuer verzichtet werden.
Die Stadtförsterei bitten die Waldbesucher um Verständnis für diese Vorgaben und um entsprechend umsichtiges und verantwortungsvolles Verhalten.

22.04.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Paul (23.04.20):
Gut gemeint und eigentlich sollte der Verstand das auch so sehen. Die Realität zeigt etwas anderes. der jetzt gut besuchte Kanalweg ( seit Corona ) belegt dies mit Kippen, aber auch weiter oben auf den Waldwegen wo so gut wie kein Publikum Verkehr herrscht, sondern Waldarbeiter und die Lkw Fahrer das Holz abtransportieren, Kippen/Glasflaschen/Fish Dosen und alte Plastikplanen vom Holzabdecken.
Ja, die Natur schätzt nicht jeder Mensch.


[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

THW

Stellenangebot Eberbach