WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 10. August 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Küche im Dr.-Schmeißer-Stift bald entbehrlich


Links oben der Küchenanbau ans Pflegeheim "Lebensrad". Kleines Bild: Bürgermeister Peter Reichert verabschiedet Roland Heck aus dem Stadtbauamt (l.). (Repro/Foto: Claudia Richter)

(cr) Bei der Bau- und Umweltausschusssitzung am vergangenen Donnerstag gab das Gremium dem Bau einer Vollversorgungsküche im Pflegeheim “Lebensrad” ebenso grünes Licht wie der Aufstockung von Umkleidekabinen beim Tennisverein. Abgelehnt wurde der Neubau eines Mehrfamilienhauses.

Das Pflegeheim “Lebensrad” am Schafwiesenweg wurde im Juli 2010 eröffnet und bot Bewohnerinnen und Bewohnern des Dr. Schmeißer-Stifts eine neue Heimat. Das Dr.-Schmeißer-Stift steht seither leer, nur das Essen wird aus der Küche in der Luisenstraße in den Schafwiesenweg geliefert. Dieses Vorgehen könnte vielleicht bald der Vergangenheit angehören, denn die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses stimmten einstimmig dem Bauantrag zu, demzufolge eine gewerbliche Küche an der Westseite des “Lebensrad”-Grundstücks errichtet werden soll. Der geplante Baubeginn war am Donnerstag der Verwaltung noch nicht bekannt.

Mehr Platz werden auch Vereinsmitglieder und Gäste des Eberbacher Tennisclubs zukünftig haben. Das Gremium gab das gemeindliche Einvernehmen zur Aufstockung der Umkleidekabinen.

Abgelehnt wurde der Neubau eines Mehrfamilienhauses im Neuen Weg. Dort sollten fünf Wohneinheiten gebaut werden. Laut dem kommissarischen Leiter des Stadtbauamts, Karl Emig, sei dies der dritte Nachtrag zum Bauantrag, dem man aber aus Sicht der Verwaltung wegen der erforderlichen “Vielzahl der Befreiungen“ nicht zustimmen könne. Auch aus der Nachbarschaft seien Einwände gegen dieses Vorhaben, das Stadtrat Lothar Jost (AGL) als “zierlicher Hammer” bezeichnete, bei der Stadt eingegangen.

Im Rahmen dieser Sitzung, die wegen der Corona-Pandemie im großen Saal der Stadthalle stattfand, wurde ein langjähriger Mitarbeiter von Bürgermeister Peter Reichert verabschiedet. Roland Heck, Sachbearbeiter in der Planungsabteilung, wird ab 1. Juni nach fast 40 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Seine Nachfolgerin Annkatrin Gummel konnte Reichert an diesem Abend den Anwesenden persönlich vorstellen.


13.05.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Stellenangebot Eberbach