WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 14. Juli 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Eröffnungskonzert am 5. Juli


Kolja Lessing. (Foto: Agentur)

(bro) (sez) An drei aufeinanderfolgenden Sonntagen werden in St. Johannes Nepomuk jeweils um 19 Uhr Konzerte geboten.

Lange war unklar, ob der Eberbacher Orgelsommer dieses Jahr ausfallen muss. Doch nun können zumindest drei der ursprünglich vier geplanten Konzerte stattfinden. Konstantin Volostnov, der Gastorganist aus Moskau, kann nicht anreisen und wird im nächsten Jahr aller Voraussicht nach zu hören sein.

Im Eröffnungskonzert am Sonntag, 5. Juli, wird der Geiger Kolja Lessing zusammen mit Bezirkskantor Zöhrer auftreten. Lessing wirkt als Professor für Geige in Stuttgart, ist aber auf dem Klavier ebenso zu Hause sowie häufig im SWR-Radio zu erleben. Seine Vielseitigkeit zeigt sich auch in seinem Einsatz für Komponisten, die Dank ihm wiederentdeckt wurden. Er wurde dafür u. a. mit dem Deutschen Kritikerpreis für Musik ausgezeichnet.
Den Abend eröffnet Severin Zöhrer mit der Sinfonia aus Bachs Ratswahlkantate, deren Übertragung von Violine auf Orgel bereits auf Bach selbst zurückgeht. Als besonderen musikalischen Leckerbissen wird Kolja Lessing die C-Dur-Sonate von Bach für Violine solo interpretieren, in der sämtliche Grenzen des Instumentes gesprengt werden. Nach einem französischen Programmblock mit Werken von Louis Vierne, Eugène Ysaÿe und Nadia Boulanger folgt ein musikalischer Ausflug nach Skandinavien. Die Romance des schwedischen Komponisten Otto Olsson trifft den typisch spätromantisch-nordischen Ton. Zum Abschluss wird eine Komposition des Zeitgenossen Dimitri Terzakis zu erleben sein, in der die griechisch-orthodoxen Wurzeln des Komponisten deutlich mitschwingen.

Im zweiten Konzert des Eberbacher Orgelsommers wird der für viele Eberbacher nicht unbekannte Landeskantor Johannes Michel zu hören sein. Den Abschluss macht der britische Wahl-Pariser Andrew Dewar.

Gerade für Personen, die sich zur Zeit noch nicht unter Leute trauen, wird eine kostenloser Live-Übertragung im Internet angeboten. Ansonsten gelten die Hygienebestimmungen des Landes und der Diözese. Karten sind im Vorverkauf über Buchhandlung Greif erhältlich oder per Vorbestellung via Tel. (06271) 2202 sowie Internet (Link s. u.). Grund dafür ist das Vermeiden einer Schlange an der Abendkasse.

Infos im Internet:
www.kirchenmusik-eberbach.de


24.06.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL