WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 25. Oktober 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Clubs wollen im September nochmals beraten - Infektionen steigen wieder


Ob die 2020er Fastnachtsorden im kommenden Jahr Nachfolger haben, soll im September entschieden werden. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Wie in Eberbach die Faschingskampagne 2020/21 wegen der Corona-Pandemie durchgeführt werden kann ist noch offen. Aktuell steigen die Zahlen der Infizierten im Rhein-Neckar-Kreis wieder leicht an.

Am vergangenen Dienstag trafen sich die Vorstandschaften der drei Eberbacher Karnevalgesellschaften, um sich über die Planung der ab 11.11. anstehenden Faschingskampagne auszutauschen.

Eine schwierige Entscheidung, die man gemeinsam mit den Verantwortlichen des Club Eulenspiegels und der KG Urmel treffen wolle, so Udo Geilsdörfer, Präsident der Karnevalgesellschaft Kuckuck. “Das Wohl der Allgemeinheit geht vor”, so Geilsdörfer. Man habe sich aber abschließend noch nicht festgelegt, ob in Eberbach die Saalfastnachten durchgeführt werden können. Man müsse hier nichts “übers Knie brechen” versicherte der Präsident der KGK, weshalb man die Entwicklung bis nach den Sommerferien abwarten könne. Ende September ist deshalb ein nächstes Treffen geplant, bei dem mit Blick auf die dann aktuelle Lage neu beraten werden solle. Inzwischen wird aber bei der KGK schon fleißig trainiert - mit Abstand und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen, teilweise im Freien, in kleinen Gruppen im Vereinsheim oder - wie die Prinzengarde - online per Videomeeting.

Laut der gestrigen Mitteilung des Gesundheitsamts gibt es zwar in Eberbach und Schönbrunn seit Wochen keine neuen Infektionen mehr (Eberbach bisher 17 Infizierte, Schönbrunn sieben). Im Rhein-Neckar-Kreis sind die aktuell aktiven Infektionen aber auf 31 angestiegen. Der Tiefststand vor einigen Wochen lag bei fünf. 31 aktive Infektionen entsprechen ungefähr einer Infektion je 18.000 Kreiseinwohner.

17.07.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Nik (20.07.20):
Ich gebe Paul recht! Angetrunkene auf Partys wie auch Fastnachtsveransammlungen schaffen es nicht Abstand zu halten im Gegenteil.Absagen und gut ist! seid vernünftig und verantwortungsvoll

Von Paul (17.07.20):
"Eine schwierige Entscheidung" meint Ihr, schaut Nachrichten und die Antwort ist ein klares NEIN zu Versammlungen / Veranstaltung. Ich war 2020 nicht zum Umzug/Sitzungen und werde auch sollten diese 2020/2021 statt finden, nicht hingehen. Warum kann man nicht auch mal VERZICHTEN aufgrund der gesundheitlichen Vorsorge, da es mit diesem Virus nicht um ein Schnupfen geht.

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL