WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 27. November 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Gerd Lipponer in den Ruhestand verabschiedet


Rechts der zukünftige Pensionär Gerd Lipponer, links Polizeipräsident Andreas Stenger bei der Ernennung des künftigen Revierleiters Ralf-Peter Schwindt (v.l.). (Fotos: Claudia Richter)

(cr) Im Polizeirevier Eberbach wird ab 1. November ein neuer Chef das Sagen haben. Der offizielle Amtswechsel wurde heute im ganz kleinen Kreis gefeiert.

Nach über 42 Jahren Dienst bei der Polizei, davon über 20 Jahre in Eberbach und seit 1. Januar 2017 als Leiter des Eberbacher Polizeireviers wurde heute Vormittag der Erste Polizeihauptkommissar Gerd Lipponer in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Eigentlich war für diesen Anlass eine große Feier geplant. Vor einigen Wochen entschied man sich mit Blick auf die Corona-Pandemie für ein kleineres Fest in der Stadthalle, und heute konnte aufgrund der stark gestiegenen Infektionszahlen und der damit verbundenen Einschränkungen nur ein Treffen in ganz kleiner Runde mit zehn Personen im Rathaus stattfinden. Bürgermeister Peter Reichert, Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Mannheim Andreas Stenger und Dieter Hoffert, Leiter der Schutz- und der Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Mannheim, erinnerten in ihren Ansprachen an die geleistete Arbeit des zukünftigen Pensionärs. Man beschrieb Lipponer als einen Kollegen und Revierleiter, der im Dienst engagiert, sachkundig und lösungsorientiert gehandelt habe, beliebt und sehr aufgeschlossen sei, sich fürsorglich hinter seine Mitarbeiter gestellt und sich stets für die Sicherheit der Menschen eingesetzt habe. Lipponer dankte in seiner Abschiedsrede den Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Eberbacher, Heddesbacher und Schönbrunner Institutionen, Vereinen sowie den Blaulichtorganisationen für die gute Zusammenarbeit und deren Unterstützung während seiner Dienstjahre. Gerne hätte er mit ihnen seinen Abschied als Revierleiter des kleinsten Polizeireviers des Präsidiums Mannheims gefeiert.

Mit Ralf-Peter Schwindt konnte Stenger im Rahmen der heutigen Feier den Nachfolger Lipponers ernennen. Der 58-jährige, der im November 2015 zum Ersten Polizeihauptkommissar ernannt wurde, begann seinen Dienst bei der Polizei im März 1980 und ist jetzt stellvertretender Revierleiter des Polizeireviers Neckargemünd. Ab 1. November wird Schwindt als Revierleiter die Eberbacher Geschicke leiten. Er habe sich diesen Amtswechsel etwas anders vorgestellt und gewünscht, sagte der zukünftige Revierleiter im Hinblick auf die Einschränkungen während der Pandemie. Die Gemeinschaft müsse in dieser Situation zusammenhalten, damit wenig Menschen infiziert und krank werden. Mit dem Dienstposten sei ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. Er freue sich, für die Sicherheit des schönsten Abschnitts des Neckartals verantwortlich zu sein.

Zum Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Eberbach gehören neben Eberbach und Ortsteilen auch die Gemeinden Schönbrunn und Heddesbach.

21.10.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Zahradnik Heizöl

Stellenangebot