WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
16.09.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Bilderbuchkarriere mit Ehrennadel in Gold gewĂĽrdigt


Ăśbergabe der Urkunde Ehrenvorsitz durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Steffen Platz. (Foto: Leibfried/Volksbank Neckartal)

(bro) (mke) Auf rund 46 erfolgreiche Jahre im genossenschaftlichen Verbund, davon 28 Jahre als Vorstand bzw. Vorstandsvorsitzender, blickt Ekkehard Saueressig zurĂĽck. In einem kleinen, der aktuellen Situation angemessenen Rahmen wurde Ekkehard Saueressig vom Aufsichtsrat sowie von seinen Vorstandskollegen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte Ekkehard Saueressig von 1975 bis 1977 bei der ehemaligen Volksbank Neckargemünd und erlernte das Bankgeschäft von der Pike auf. Im Anschluss sammelte er erste Erfahrungen in der Kundenberatung. Nach elf Jahren als Verbandsprüfer beim Badischen Genossenschaftsverband wechselte Saueressig für kurze Zeit als Vorstand zur Volksbank Sandhausen, ehe er am 1. Juli 1995 zum Vorstandsmitglied der damaligen Volksbank Meckesheim eG bestellt wurde. In seiner Funktion begleitete er maßgeblich die Fusionen mit der Volksbank Neckargemünd eG, später mit der Volksbank Eberbach-Hessisches Neckartal eG und zuletzt der Volksbank Schwarzbachtal eG zur heutigen Volksbank Neckartal eG

Zusätzlich zu seiner Arbeit in der heimischen Bank engagierte sich das Vorstandsmitglied in diversen Gremien der genossenschaftlichen Finanzgruppe. Saueressig war unter anderem Vorsitzender der Kreisarbeitsgemeinschaft Rhein-Neckar. Als Mitglied im Verbandsrat des BWGV als auch im Beirat der Bausparkasse Schwäbisch Hall sowie im Regionalbeirat der DZ Bank. Zudem brachte Saueressig sich als Fachratsmitglied ebenfalls im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken ein.

In seiner Ansprache lobte Aufsichtsratsvorsitzender Steffen Platz, die partnerschaftliche und faire Zusammenarbeit mit Ekkehard Saueressig. Er bezeichnete ihn als „menschlich und fachlich überzeugende Führungspersönlichkeit“ und betonte, Saueressig habe sich immer in hoher Verantwortung gegenüber den Mitarbeitenden, den Kunden und auch dem Aufsichtsrat verpflichtet gefühlt. Mit genossenschaftlichem Herzblut, Engagement und Weitsicht habe er sich stets für die Bank eingesetzt. Als Dank und Anerkennung wurde Saueressig zum Ehrenvorsitzenden des Vorstands ernannt.

Der Präsident Dr. Roman Glaser verlieh Saueressig die Ehrennadel in Gold des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes. Damit würdigte die Genossenschafts­organisation seine beeindruckende Lebensleistung. Auch dankte er Saueressig für seine Tätigkeit in den Gremien des Genossenschaftsverbandes. Glaser erklärte, er habe Ekkehard Saueressig als unternehmerisch denkenden und hochqualifizierten Menschen kennengelernt, der die genossenschaftlichen Grundwerte in sich vereint habe.

Der künftige Vorstandssprecher Dr. Achim Himmelmann hob in seiner Laudatio die stets herausragende Zusammenarbeit und offene Kommunikation innerhalb des Vorstandsteams hervor. „Dein ganzes Denken und Handeln war unablässig davon geprägt, die strategische Ausrichtung, aber auch das tägliche Tun auf die Erwartungen unserer Mitglieder und Kunden auszurichten. Dich zu kennen, ist ein echter Gewinn“, betonte Himmelmann. „Er handelte fachlich wie menschlich immer aufs Höchste verlässlich, ein wirklicher Vollblut-Bänker, dem Anstand immens wichtig ist“, beschrieb Himmelmann den scheidenden Kollegen und lobte Saueressigs Dialogfähigkeit sowie seinen Weitblick. Im Namen des Vorstands dankte er ihm für das kollegiale und erfolgreiche Miteinander mit dem Ergebnis einer überdurchschnittlich guten Entwicklung der Bank und verlieh ihm die Goldene Ehrennadel der Volksbank Neckartal.

Saueressig bedankt sich für die Auszeichnungen und das dadurch zum Ausdruck gebrachte Vertrauen über all die vergangenen Jahre. „Alle, die mich kennen, wissen: Mein Beruf war meine Berufung - der Abschied fällt mir nicht leicht“, sagt der 63-jährige, „besonders nicht in der aktuellen Zeit der Pandemie, die uns alle vor ganz besondere Herausforderungen stellt. Dennoch haben wir die Weichen der Bank für die Zukunft gut gestellt. Das betrifft sowohl unser marktorientiertes Wachstum als auch unsere digitale Strategie und die Entwicklung neuer Geschäftsfelder“, erklärt Saueressig weiter. „Ich sehe die Volksbank Neckartal eG gut gerüstet und kann daher beruhigt in meinen nächsten Lebensabschnitt einsteigen.“

01.07.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Ausbildungsplatz