WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
16.09.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Mit Urkunde und Pokal belohnt


Die Eberbacher Mannschaft: v. l. vorne: Tim Theuerweckl und Michael Karl, v. l. hinten: Marcel Joho, Benedikt Jung, Alexander Beekmann. (Foto: privat)

(bro) (rj) Am 31. Juli trafen sich 71 Wettkämpfer und Funktionsträger in Neckarzimmern, um an der diesjährigen D-Übung der Reservisten teilzunehmen. Mit von der Partie war auch die Reservistenkameradschaft Eberbach.

Zuerst mussten die acht Mannschaften ihre Künste im Bogenschießen unter Beweis stellen. Der Vorsitzende des BSV Eberbach, Peter Schäffler, ließ es sich nicht nehmen, hier selbst die Station zu leiten.

Danach wurden die Teilnehmer von Mitgliedern der Reservistenkameradschaft "Kleiner Odenwald" auf die gut vorbereitete EOD Strecke entlang eines trockenen Bachlaufes geführt. Es war keine leichte Aufgabe, alle versteckten Sprengfallen zu finden. Auch ein Kanal musste durchquert werden.

Mittels eines Achtsitzers wurden die Kameraden anschließend zum Startpunkt gefahren. Dort wurde Fachwissen über Karte/Kompass und Marschkompasszahl abgefragt.

Vorbei an den Stationen „Entfernungsschätzen“ und „Personenkontrolle“ entlang des Neckarufers marschierten die Gruppen an die Brücke in Obrigheim. Retten aus einem angesprengten Fahrzeug war hier die Aufgabe. Letztendlich war nach einem 25 Kilometer langen Marsch noch die Station „Fernmelde“ in Neckarzimmern zu erreichen. Von dort aus wurden die Mannschaften wieder an den „Ausbildungsstützpunkt“, wie am Anfang bei der Befehlsausgabe erklärt, zurückverlegt.

Die Ergebnisse waren so eng, dass es am Ende zum Teil nur auf die Bogenschießergebnisse in der Auswertung ankam. Die Reservisten aus Eberbach erreichten einen dritten Platz. Dafür wurden sie mit einer Urkunde und einem Pokal belohnt.

04.08.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Eberbacher (04.08.21):
Von Reservisten der Bundeswehr hätte ich erwartet, dass sie pflichtbewußt in den von der Flutkatastrophe betroffenen Regionen beim Aufräumen helfen anstatt im Wald Pfadfinder zu spielen. Wann wenn nicht jetzt in der Katastrophe, meine Herren?! Da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln! Am besten benennt Ihr euch um in "Kostümverein e.V."

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Bestattungshilfe Wuscher

Zahradnik

Ausbildungsplatz