WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
16.09.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Eberbacher Vierne-Zyklus geht weiter


(Foto: Agentur)

(hr) (ku) Am Sonntag, 19. September, findet um 17 Uhr ein Orgelkonzert im Rahmen des „Eberbacher Vierne-Zyklus“ in der Evang. Michaelskirche statt.

Christian von Blohn (St. Ingbert) wird neben Werken anderer Komponisten die 4. Symphonie g-moll op. 32 von Louis Vierne (1870-1937), dem langjährigen Titularorganisten der Kathedrale Notre Dame in Paris, interpretieren. Karten gibt es ab 16.30 Uhr an der Abendkasse.

Der mit sechs Konzerten geplante Zyklus konnte aufgrund der Pandemie nicht wie geplant begonnen werden: Statt in Form eines Konzerts spielte der Organisator und künstlerische Leiter des Zyklus, Bezirkskantor Andreas Fauß, die erste und zweite Symphonie jeweils in einer musikalischen Abendandacht Die dritte Veranstaltung mit Hans-Bernhard Ruß (Würzburg) und Viernes 3. Symphonie musste abgesagt werden, wird aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Christian von Blohn (unser Bild) schloss sein Musikstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Saarbrücken mit dem A-Examen für Kirchenmusik (Chor- und Orchesterleitung bei Volker Hempfling und Dieter Loskant) und dem Diplom für Musikerziehung, Hauptfach Orgel, 1987 ab. Daneben studierte er Klavier bei Kurt Schmitt und Klavier-Kammermusik bei Walter Blankenheim und Jean Micault sowie Cembalo bei Martin Galling. Anschließend setzte er seine künstlerische Ausbildung in der Schweiz am Conservatoire de Lausanne in der Meisterklasse von André Luy fort, wo er 1991 mit dem Premier Prix de Virtuosité ausgezeichnet wurde. Danach folgten weitere Studien bei Daniel Chorzempa an der Musikakademie in Basel und dem Mozarteum Salzburg sowie bei Peter Hurford und Julian Smith an der „Royal School of Church Musik“ in Großbritannien.
Seit 1993 ist Christian von Blohn als Dekanatskantor für das Bistum Speyer tätig und betreut heute die beiden St. Ingberter Pfarreien St. Hildegard und St. Josef musikalisch. Außerdem ist er mit der Leitung der dortigen Abteilung des Bischöflichen Kirchenmusikalischen Instituts betraut.
Mit dem von ihm ins Leben gerufenen Collegium Vocale Blieskastel bringt er seit 25 Jahren geistliche Musik verschiedenster Stilrichtungen zur Aufführung. Daneben hat er nach Unterrichtstätigkeiten an den Hochschulen von Karlsruhe, Trossingen und Mannheim seit einigen Jahren einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Saar inne. Eine rege Konzerttätigkeit führt ihn durch ganz Europa, dazu kommen zahlreiche CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen.

Die weiteren Konzerte im Rahmen des „Eberbacher Vierne-Zyklus“ in der Evang. Michaelskirche Eberbach:

  • Sonntag, 10. Oktober, 17 Uhr: Barry Jordan (Magdeburg, Dom), L. Vierne, 5. Symphonie a-moll op. 47
  • Sonntag, 7. November, 17 Uhr: Christian Barthen (Augsburg), L. Vierne, 6. Symphonie h-moll op. 59


11.09.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Star Notenschreibpapiere

Zahradnik

Ausbildungsplatz