WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
16.08.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Junger Dobermann-Rüde erlag seinen Verletzungen

(cr) Zu einer Beißerei zwischen zwei Hunden, die heute ein trauriges Nachspiel hatte, kam es bereits am Donnerstagabend, 7. Juli, in Eberbach auf dem Neckarlauer.

Ein durch seine Besitzerin an einer langen Schleppleine geführter Dobermann hatte sich losgerissen und war auf einen Alano Espaniol zugelaufen. In der Folge verbissen sich die Hunde derart ineinander, dass die beiden Besitzerinnen sie zunächst nicht trennen konnten. Sie trieben die kämpfenden Hunde in den Neckar und betraten selbst das Wasser, um sie dort leichter zu trennen. Dabei wurde eine der Frauen selbst gebissen.

Laut Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim, die Informationen zu dem Vorfall erst heute auf Nachfrage des EBERBACH-CHANNEL mitteilte, wurde gegen beide Hundeführerinnen Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet. Bei der Halterin des Alano Espaniol lag ein weiterer Verstoß vor, der ebenfalls zur Anzeige gelangte: Für den Hund war ein Maulkorbzwang angeordnet worden, der bei der Begegnung am 7. Juli nicht befolgt wurde.

Der erst etwas über ein Jahr alte Dobermann-Rüde wurde bei der Beißerei so schwer verletzt, dass er mehrmals operiert werden musste und nun vor wenigen Stunden an den Folgen der Verletzungen verstorben ist.

28.07.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Exwaldbrunner (31.07.22):
Ein Hund verbotenerweise ohne Maulkorb in der Öffentlichkeit, einer von seiner Besitzerin offensichtlich körperlich nicht zu bändigen - ich würde sagen unentschieden! Beide Hundebesitzer sind gleichviel selber schuld und zumindest von dem einen geht keine Gefahr mehr aus. Dem anderen muss der Hund abgenommen werden und weitere Haltung verboten werden, dann passiert da auch nix mehr. Egal wer von den beiden Menschen gebissen wurde - selber schuld, da wird hoffentlich kein Gericht oder Versicherung mit dem Vorfall beschäftigt, aber das bleibt vermutlich Wunschdenken.

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

KSR Kuebler

Stellenangebot