WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

BGV

HIK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
01.12.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Energetische Sanierung des HSG im Zeitplan - Mobilit├Ątskonzept dauert noch

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

Das Hohenstaufen-Gymnasium zum Teil in neuem Look. (Foto: Hubert Richter)

(hr) F├╝r die energetische Sanierung der Fassade und des Dachs am Hohenstaufen-Gymnasium wurden in der Sitzung des Eberbacher Gemeinderats am 28. Juli bei drei Gegenstimmen Nachtragsauftr├Ąge an zwei Firmen aus Crailsheim und Murr in H├Âhe von knapp 245.000 Euro brutto vergeben.

Die Dach- und Fassadensanierung am Hauptbau ist aktuell abgeschlossen (rechts im Bild), Restarbeiten an Fluchttreppen und dem Verbindungssteg sollen bis zum Ende der Sommerferien erledigt werden. Die Kosten f├╝r die Gesamtma├čnahme liegen aktuell bei fast 4,4 Millionen Euro. Die Gegenstimmen wurden mit unerkl├Ąrten Differenzen bei Summenbildungen in der Beschlussvorlage begr├╝ndet.

Einstimmig wurde ein Tiefbau-Auftrag f├╝r Kanalsanierungs- und zu Wasserleitungsarbeiten in der Hohenstaufenstra├če, K├Ânig-Heinrich-Stra├če, Richard-Hemberger-Stra├če und Adolf-Eiermann-Stra├če im Volumen von knapp 101.000 Euro netto an das Eberbacher Bauunternehmen Michael G├Ąrtner vergeben. Das h├Ątte eigentlich schon in der vorangegangenen Sitzung des Werksausschusses entschieden werden sollen, die aber wegen zu geringer Teilnehmerzahl nicht beschlussf├Ąhig war.

Mit den Arbeiten f├╝r die Erneuerung des Abwasserkanals in der Backgasse wurde ebenfalls die Fa. Michael G├Ąrtner f├╝r gut 620.000 Euro beauftragt. Hinzu kommen Arbeiten f├╝r Wasserleitungen (rund 50.000 Euro) und Leerrohre f├╝r die Breitbandversorgung (77.000 Euro). Letztere werden ├╝ber den Zweckverband High-Speed-Netz abgerechnet.

├änderungen gab es bei der Zusammensetzung beschlie├čender Aussch├╝sse: Neue beratende Mitglieder im Verwaltungs- und Finanzausschuss werden Dr. Gerhard Rohr auf Vorschlag der CDU und Gisela Langhard (AGL). Als beratendes Mitglied im Werksausschuss sitzt auf AGL-Wunsch k├╝nftig Ernst Raab.

Von einem weitgehend planm├Ą├čigen Stand des Haushaltsvollzugs berichtete Stadtk├Ąmmerer Patrick M├╝ller in seinem Halbjahresbericht 2022. Unter dem Tagesordnungspunkt ÔÇťMitteilungen und AnfragenÔÇŁ erkundigte sich Stadtrat Peter Stumpf (AGL) nach dem Sachstand des Mobilit├Ątskonzepts. Bauamtsleiter Detlef Kermbach antwortete, dass es Abstimmungen mit einem Planungsb├╝ro gegeben habe, man aber einen Auftrag f├╝r die Erstellung des Konzepts erst erteilen k├Ânne, wenn die F├Ârderung daf├╝r zugesagt sei. Dazu habe man noch einen Nachtrag einreichen m├╝ssen. Der Rhein-Neckar-Kreis habe auch Vorschl├Ąge f├╝r die Radverkehrsf├╝hrung vorgelegt, die erst noch gepr├╝ft werden m├╝ssten. Im Herbst wolle man mit der Verkehrsschau erste Ma├čnahmen vor Ort erl├Ąutern. ├änderungen an der Verkehrsf├╝hrung k├Ânnten durch die Verkehrsbeh├Ârde aber erst genehmigt werden, wenn das Mobilit├Ątskonzept fertig vorliege.

Bereits in der Sitzung am 30. Juni wurde der Gemeinderat ├╝ber die Statistik der Geschwindigkeitsmessungen im Jahr 2021 informiert. An 27 Messtagen (216 Messstunden) wurden auf den Gemeindestra├čen 2.433 Verst├Â├če festgestellt, die mit einem Verwarnungs- bzw. Bu├čgeldaufkommen von 52.390 Euro geahndet wurden. Dem standen Gesamtausgaben in H├Âhe von knapp 39.000 Euro gegen├╝ber.

Vorgestellt wurde der Beteiligungsbericht f├╝r das Haushaltsjahr 2020, und ├╝ber die Verwendung von Haushaltsmitteln f├╝r St├Ądtepartnerschaften u.a. einstimmig beschlossen, dass eine Busfahrt der ÔÇťFreunde ThononsÔÇŁ zur Teilnahme am Stadtfest in Thonon-les-Bains Anfang September mit 2.000 Euro bezuschusst werden soll.

09.08.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

KSR Kuebler

HIK

VHS

HIK