WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Ausbildungsplatz

HIK

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
05.10.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Ein ansehnliches Fußballspiel und drei Punkte für den ESC

(bro) (josch) Der Eberbacher Sport Club (Kreisliga Heidelberg) begann gestern mit guter Raumaufteilung und spielte kombinationssicher. Da auch die gastgebende SG Viktoria Mauer eine ähnliche Spielweise an den Tag legte, entwickelte sich im Elsenzstadion ein ansehnliches Fußballspiel.

Beide Mannschaften zeigten sich sehr engagiert, es blieb aber immer fair. Gehadert wurde auf beiden Seiten mit mancher Abseitsentscheidung. Aber man muss Schiedsrichter Dominik Vogel zugutehalten, dass er durch das Wegfallen der Linienrichter ab dieser Saison in der Kreisliga in dieser Hinsicht keinen leichten Job hatte. Da müssen die Mannschaften noch Erfahrungen machen und bezüglich ihrer Spielweise vielleicht ein Umdenken vornehmen. Die erste Chance des Spiels hatte für den ESC Drago Balukcic, SG-Torwart Kevin Golombek konnte seinen Schuss zur Ecke abwehren, die wiederum nichts einbrachte. Auf der Gegenseite versuchte sich Spielführer Steffen Bernhauer mit einem raffinierten Freistoß, SC-Torwart Kevin Cosic reagierte wie sein Gegenpart. Als es sich abzeichnen wollte, als ob Mauer sich ein Übergewicht erspielen würde, schlug ESC-Goalgetter zu. Mit seinem ersten von zwei Treffern brachte er die Gäste in Führung (22.). Ramon Greif hätte auf 2:0 erhöhen können, schien aber ob der sich plötzlich für ihn bietenden Möglichkeit zu überrascht (37.). Auf der Gegenseite kam die Möglichkeit für Mauer zum Ausgleich, gleich zwei Spieler tauchen vor Cosic auf, der reagiert prächtig.

Das muntere Spielchen setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Es ging hin und her, hüben wie drüben boten sich beste Möglichkeiten. Nach sechs Minuten war Toni Cosic erneut gefordert, erneut mit sehr guter Reaktion wehrte er einen Schuss aus kürzester Distanz ab. Quasi im Gegenzug kam die Vorentscheidung. Balukcic, von Niklas Mutschler auf die Reise geschickt, überlief die gesamte gegnerische Abwehr, war uneinholbar und schob überlegt ein. Die SG Mauer gab aber nicht auf. In der 79. Minute fiel vermeintlich der Anschlusstreffer. Bei einer weiten Flanke von rechts kam Cosic zu spät aus dem Tor, der Stürmer köpfte den Ball ins Tor. Aber war es wirklich der Kopf? Auf Nachfrage des Schiedsrichters gab der Spieler zu, die Hand zu Hilfe genommen zu haben. Eine faire Geste des Spielers. Das 1:2 fiel aber noch, allerdings zu spät für eine Aufholjagd. Agit Akgöl war in der Nachspielzeit, vier Minuten waren schon abgelaufen, erfolgreich, ein Schuss aus sieben Metern fand den Weg in den Torwinkel. Angespielt wurde nicht mehr.


Tore: 0:1 Drago Balukcic (22.), 0:2 Drago Balukcic (52.), 1:2 Agit Akgöl (90. +4). Zuschauer: 100.

29.08.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

THW

KSR Kuebler

Volksbank

VHS

ABBA Gold