WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Ausbildungsplatz

HIK

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
05.10.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Forschungsabenteuer im Waldboden


(Foto: Isik)

(bro) (isi) Im Zuge des Eberbacher Ferienspa├čes beteiligte sich in diesem Jahr erstmals auch der Eberbacher Ortsverein der SPD an einer Aktion. Eigens hierf├╝r wurde das "WaldMobil" des SDW (Schutzgemeinschaft Deutscher Wald - Landesverband Baden-W├╝rttemberg e. V.) eingeladen, wissbegierigen "Waldforscher/innen" Interessantes ├╝ber Steinkriecher, Saftkugler und Co. zu erkl├Ąren und beizubringen.

24 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren hatten sich k├╝rzlich morgens gemeinsam mit B├╝sra Isik und Jan-Peter R├Âderer von der SPD Eberbach sowie mit Marco Ieronimo und seiner Assistentin Kristin vom "WaldMobil" aufgemacht, rund um das Kirchl den Waldboden zu erkunden, Insekten zu erforschen und Kriechtiere zu finden.

Die Kinder wurde in Gruppen eingeteilt, und jede Gruppe bekam einen Forscherkoffer, der mit kleiner Schaufel, Lupengl├Ąsern, Bechern und Pinsel ausstaffiert war. Jede Gruppe suchte flei├čig den Waldboden ab, ob unter dem Laub, unter Steinen oder im Moos und unter der Baumrinde, ├╝berall wurde nach Lebenszeichen von Insekten, Spinnen und K├Ąfern gesucht.

Schnell wurde den Kindern bewusst, dass viel zu wenige Tierchen und Lebewesen zu finden waren, und genauso schnell hatten sie auch eine plausible Erkl├Ąrung daf├╝r. ÔÇ×Es ist viel zu trocken, der Boden ist zu hart, die Regenw├╝rmer sind viel zu tief in der Erde und kommen erst mal nicht an die Oberfl├ĄcheÔÇť, sprudelte es aus Oskar heraus.

Mia pr├Ąsentierte stolz, dass sie und ihre Gruppe eine Samtmilbe eingefangen hatten. Marco vom Waldmobil hatte gar nicht damit gerechnet, dass die kleinen roten Lebewesen von den Kindern entdeckt w├╝rden, umso gr├Â├čer war die Freude dar├╝ber.

Es kamen so einige Tierchen zusammen, und jede Gruppe durfte eines davon ausf├╝hrlicher pr├Ąsentieren. So kam Interessantes ├╝ber die Wolfsspinne, den Mistk├Ąfer oder etwa den Tausendf├╝├čler zusammen.

Nach diesem anstrengenden ersten Teil des Programms stand nun erst einmal ein gemeinsames Fr├╝hst├╝ck auf dem Programm. Auch hierf├╝r wurde der Platz in und um das Kirchl herum reichlich genutzt.

Nach dieser St├Ąrkung durften die kleinen und gro├čen Waldforscher sich dann ihr Lieblingsinsekt aus Ton und Naturmaterialien aus dem Wald nachbauen. Wer dies nicht wollte, konnte mit Jan-Peter R├Âderer und B├╝sra Isik an einem gemeinsamen Tippizelt mit Moosabdeckung bauen. Als sich das Team vom "WaldMobil" gegen Mittag auf den Weg zum n├Ąchsten Termin machte, war auch das Zelt mit dazugeh├Âriger Feuerstelle fertig.

Nach einem kurzen gemeinsamen Spaziergang zur├╝ck zum Waldparkplatz, wo bereits die Abholer der "Forscher/inne"n eingetroffen waren, wurde noch ein kurzes Abschlusslied angestimmt, und nat├╝rlich gab es auch noch eine kleine s├╝├če ├ťberraschung, bevor alle nach Hause gingen.

31.08.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

KSR Kuebler

Volksbank

VHS

ABBA Gold