WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
08.02.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Volles Haus bei Odenwald-Filme


(Foto: privat)

(bro) (hs) Von weit her kamen auch diesmal wieder die Besucher beim jĂŒngsten Olfener Dorftreff ins Gasthaus „Zum SpĂ€lterwald“. Es blieb kein Stuhl leer. Die Begeisterung ĂŒber die in höchster QualitĂ€t gedrehten und geschnittenen Video-Filme von Irene und Dr. Klaus Frank zeigte sich im intensiven Beifall der GĂ€ste, die wieder in einem großen Umkreis angereist waren und sowohl das Angebot der KĂŒche als auch die verlockenden Kuchen genießen wollten.

ZunĂ€chst nahmen die Filmautoren die Zuschauer mit auf eine 30 Kilometer lange Flussreise durch das Neckartal von Heidelberg bis Eberbach. Durch den technischen Einsatz einer Kamera-Drohne und einer ruhigen KamerafĂŒhrung bekamen die GĂ€ste einen staunenswerten Eindruck sowohl von der Heidelberger Altstadt als auch vom Schloss mit seiner weltweit bewunderten Architektur. Die filmische Reise fĂŒhrte den Neckar aufwĂ€rts, vorbei an den vertrĂ€umten StĂ€dtchen Neckarsteinach mit seinen vier wehrhaften Burgen, der mittelalterlichen Altstadt von Hirschhorn mit seinem Schloss bis nach Eberbach in die Kulisse der Altstadt. Die Regie ließ viele Details aufblitzen, die dem Besucher vor Ort oftmals entgehen.

Im Film „Eine Zeitreise“ ging es durch 2000 Jahre Besiedelung des Odenwaldes, von der Zeit der Römer, die hier die Spuren ihres Limes hinterlassen haben bis in die Zeit des Mittelalters mit seinen vielen Burgen, wie Breuberg und Freienstein sowie Rodenstein und Wildenburg. Die vielen versteckten Details der Architektur holten die Filmemacher mit ihrer Kamera in den Vordergrund.

Im dritten Film fĂŒhrten die Produzenten auf „Verborgene Spuren“ in das Mallorca des Mittelalters und in die Welt der Templer, um mit ergĂ€nzenden, gestellten Szenen heimlicher Akteure zu schildern, was die Insel und der Orden miteinander zu tun haben. Dabei konnten die Betrachter in dieser Weltgegend EindrĂŒcke von der Landschaft, den historischen Bauten und den versteckten Höhlen gewinnen.

Der starke Applaus der GĂ€ste von nah und fern war ein Dankeschön fĂŒr die FilmprĂ€sentation. Moderator Horst Schnur bedankte sich fĂŒr den Dorftreff mit einem essbaren Honorar aus der WurstkĂŒche der Hausmetzgerei.

Zugleich verabschiedete er alle GĂ€ste in die Advents- und Weihnachtszeit mit dem Hinweis, dass man ĂŒber Winter bei unbestimmten WitterungsverhĂ€ltnissen und frĂŒh einsetzender Dunkelheit eine Pause machen wird. Ende MĂ€rz werden die GĂ€ste aller Generationen wieder am letzten Dienstag des Monats (14.30 Uhr) zum Olfener Dorftreff bei Kaffee und Kuchen oder SpezialitĂ€ten aus der hauseigenen Metzgerei willkommen geheißen.

02.12.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Oberzent

Werben im EBERBACH-CHANNEL