WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
08.02.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fassade erneuert und Holzklappläden aus Dornröschenschlaf geweckt


Das Thalheim’sche Haus mit neuer Fassade. Auch die Holzklappläden wurden wieder angebracht. (Foto: Stadtverwaltung Eberbach)

(bro) (stve) Nach sechswöchiger Sanierung erstrahlt das denkmalgeschützte „Thalheim‘sches Haus“ in der Kellereistraße 36 jetzt im neuen Glanz. „Ein herrlicher Anblick“ freut sich Bürgermeister Peter Reichert. Aufgrund der exponierten Lage ist das Gebäude ortsbildprägend und von großer Bedeutung für die Stadt Eberbach.

Die komplette Fassade mit Fenstern, Sockeln und Laibungen befand sich in einem sehr schlechten Zustand. Um die Bedeutung des Gebäudes im Gesamtensemble mit Pulverturm, Innenhof und Stadtmauer zu erhalten sowie als ortsbildprägendes Eingangsgebäude zu sichern, ist die Fassade saniert worden. Den Auftrag hat eine Eberbacher Firma ausgeführt.

Die Holzklappläden wurden durch den Bauhof in einen einwandfreien Zustand zurückversetzt und nach langjährigem Dornröschenschlaf wieder an die Giebelseite Richtung Thononplatz angebracht. Dadurch wird dem Gebäude wieder ein außerordentliches Erscheinungsbild verliehen.

Die denkmalschutzrechtliche Genehmigung der unteren Denkmalschutzbehörde wurde am 15. August vom Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis erteilt. Die Auftragssumme beläuft sich auf rund 45.000 Euro brutto.

Das Thalheim’sche Haus in der Kellereistraße ist das markanteste und wohl älteste mittelalterliche Steinwohnhaus Eberbachs, ein massiver dreistöckiger Staffelgiebelbau. Es wurde erstmals 1421 als Eigentum der Herren von Thalheim urkundlich erwähnt und diente von 1427 bis 1803 als kurpfälzische Amtskellerei. Ab 1803 war es in Besitz der Fürsten von Leiningen. 1848 kaufte die Stadt Eberbach das Haus. 1871 wurde es an die badische Justizverwaltung weiterverkauft, und 1938 hat es die Stadt Eberbach erneut erworben. Von 1965 bis zum Neubau des Rathauses 1991 diente das Thalheim’sche Haus als Bürgermeistersitz mit Ratssaal. Auch Büros von städtischen Abteilungen waren darin untergebracht. Seit 1995 beherbergt es die Geschäftsstelle und das Informationszentrum des Naturparks Neckartal-Odenwald. Im vergangenen Jahr wurde das 600-jährige Jubiläum gefeiert.

05.12.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Rechtsanwälte Dexheimer

Oberzent

Werben im EBERBACH-CHANNEL